HTC-Kurzfilm mit Robert Downey Jr.

a-teaser-snygo_files003-robert-downey-htc

Ich war ja schon in den frühen 90ern Robert Downey Jr. Fan. Chaplin, Natural Born Killers und so. Seitdem war er in vielen mehr oder weniger erfolgreichen Filmen zu sehen. Aber erst seit er Iron Man spielt, kennt ihn tatsächlich jeder. Laut der aktuellen Forbes-Liste soll er unter den Hollywood-Schauspielern gerade der Bestbezahlte überhaupt sein. Dann hat er’s ja wohl geschafft.

Jetzt sehen wir ihn in der neuen Werbung des Telefonherstellers HTC. Dort soll er wohl einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben haben. HTC sind mit einem Budget von einer Milliarde US-Dollar in das Werbeprojekt gestartet und haben sich gleich einen fetten Kurzfilm mit dem Hollywoodstar geleistet. „Here’s To Change“ heißt er und zeigt uns Robert Downey Jr. in einer leicht durchgeknallten Rolle.

Schon in der ersten Szene erkennt man ihn eigentlich gleich an seinem typischen Gang. Dann stellt sich heraus, dass er wohl besondere mentale Fähigkeiten besitzt. Er kann unterschiedliche Bedeutungen der Abkürzung „HTC“ erahnen, die offenbar unbedingt in die Realität umgesetzt werden müssen. So entsteht der „Humongous Tinfoil Catamaran“ oder das „Hot Tea Catapult“. Ganz klar, das sieht nach Change aus. Und die Möglichkeiten an HTC-Wörtern sind unerschöpflich. Aber auch der schrägste Film geht irgendwann zuende und wir müssen uns wohl die restlichen Begriffe selber ausmalen.

Tatsächlich ein sehr cooler Kurzfilm von Regisseur Bryan Buckley. Robert Downey Jr. spielt seine Rolle natürlich absolut überzeugend und glaubhaft irrsinnig. Die anderen Darsteller verblassen neben ihm vollkommen. Also ich bin ja schonmal gespannt, was die sich in den zwei Jahren mit ihm noch alles einfallen lassen. Viel Spaß beim Angucken!

 

 

http://youtu.be/OVE1OcfB1E4

 

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein