Hunderte Menschen, ein Pokémon – Ein Vaporeon im Central Park

timthumb

Echt unfassbar, was da gerade in Sachen Pokémon Go abgeht. Gerade haben wir euch erst die Schattenseiten des Hypes zusammengefasst, nebenbei sammeln sich immer mehr Meldungen im Nachrichten-Feed und in der Facebook-Timeline, die unter anderem von wahnwitzigen Zusammentreffen größerer User-Gruppen berichten.

In deutschen Großstädten trifft man die sogenannten Trainer fast schon überall: In Berlin vermute ich hinter jedem zweiten, der an mir vorbeiläuft und wie gefesselt an seinem iPhone rumnestelt, jemanden, der gerade auf Pokémon-Jagd ist.

In den US-Metropolen flippen die Menschen ja gerne besonders aus, vor allem, wenn die User des Augmented-Reality-Games plötzlich einen ganz seltenen Pokémon auf dem Schirm haben: Im New Yorker Central Park versammelten sich an einem lauen Sommerabend doch tatsächlich Hunderte von Menschen, um ein Vaporeon einzufangen. Zufall? Sicher nicht. Wenn das nicht ein guter Marketinggag war, dann zumindest eine sehr eindrucksvolle Präsentation der Möglichkeiten. Denn die kleinen Scheißer lassen sich natürlich bei Nintendo buchen. Verrückte Welt!


(via)

4 Kommentare

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein