Hungerford Hill macht mit seinen Wein-Etiketten die junge Zielgruppe neugierig

underground-project-wines-branding-7
Wie in vielen anderen Bereichen ist auch im Weinhandel der Online-Vertrieb immer mehr im Vormarsch. Das geht natürlich zu Lasten der kleinen Händler – die sich aber mit geschickten Marketing-Aktionen wieder ins Bewusstsein bringen können. Der Weinhersteller Hungerford Hill aus dem australischen Hunter Valley etwa hat sich von der Werbeagentur Co Partnership ein paar neue Etiketten designen lassen. Und die sollen vor allem die junge Zielgruppe ansprechen.

Auf den Etiketten der Sorte The Underground Project sind jede Menge schwarze Balken zu sehen, die lediglich ein paar Wörter und Zahlen lesen lassen – darunter den Namen des Weins, den Jahrgang und das Anbaugebiet. Witzigerweise ist das Logo von Hungerford Hill auch weitestgehend ausgeschwärzt. Passend zur neuen Beschriftung der Weinflaschen ist auch der Karton für die Flaschen gestaltet, außerdem gibt es ein T-Shirt und eine Tragetasche im gleichen Look.



Designed by Co Partnership

Country: Australia

City: Sydney

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein