Hunter Scott und sein Twitter Bot, der an 165.000 Gewinnspielen teilnahm

hunter-scott-twitter-bot
Viele Menschen kann man mit tollen Preisen locken. Auch wenn die Chance auf den Gewinn schwindend gering ist, wollen sie es wagen. Nur deshalb gibt es so viele Lotto-Spieler. Hunter Scott aus Illinois ging dieses Thema ganz anders an. Er schrieb ein Python-Skript, das ganze 9 Monate lang bestimmte Tweets bei Twitter durchsuchte – und zwar suchte der Bot nach Phrasen wie „retweet to win“. Er wollte somit einfach herausfinden, ob das alles Fake sei oder man wirklich etwas gewinnen könne, wenn man einen Post retweetet. Diese Arbeit übernahm nun also sein Bot und insgesamt nahm Hunter an etwa 165.000 Gewinnspielen teil. Von denen hat er etwa 1000 gewonnen. Also eine echt miserable Gewinnquote. Seine Gewinne reichten von Konzerttickets, Coins für FIFA & Co. bis hin zum signierten Cowboy-Hut unbekannter Soap-Stars aus Mexiko. Aber auch ein Trip zur New York Fashion Week war dabei. Was Hunter noch so alles gewonnen hat, seht ihr auf dem Foto und niedergeschrieben in dieser Textdatei.

I won a lot of cool stuff too though, and getting mysterious things in my mailbox each day was pretty fun. My favorite thing that I won was a cowboy hat autographed by the stars of a Mexican soap opera that I had never heard of. I love it because it really embodies the totally random outcome of these contests.

(via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein