Ich packe meinen Koffer und nehme mit … meine gesamte Einrichtung


Erst vor kurzem haben wir farbenfrohe und funktionale Möbel „to go“ in Anlehnung an die Schubkarre auf dem KlonBlog vorgestellt. Die fahrbaren Möbel für den Umzug der Kategorie „extra leicht“ sind natürlich schon ein Knaller. Schließlich sorgen sie dafür, dass wir beim Umzug Zeit und Geld sparen – und höchstwahrscheinlich auch die Nerven behalten. Das japanische Atelier OPA – Original Products and Architecture setzt mit ihren „Räumen auf Rädern“ bzw. „Kenchikukagu“ jedoch noch einen drauf.

Plötzlich lassen sich nicht nur Sofa und Bücherregal im Handumdrehen bewegen, sondern die ganze Küche, das Bad oder Schlafzimmer gehen auf Reisen und zwar im Trolley-Kofferformat. Die clevere Schnappmatik sorgt dafür, dass ein ganzes Zimmer komplett zusammengefaltet werden kann. Nicht nur eine super Erfindung für moderne Nomaden im urbanen Raum, sondern auch eine echte Bereicherung für Wohnungen mit minimalem Platzangebot. Alles, was gerade nicht gebraucht wird, klappt man kurzerhand zusammen. So wirkt die Ein-Zimmer-Wohnung sofort geräumiger.








Images © Atelier-OPA

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein