IKEA nimmt seinem größten Fan die Homepage weg

snygo_files001-ikea-hacks

Manche Menschen sind geradezu verliebt in die Produkte einer einzigen Marke. Die Bloggerin Jules Yap zum Beispiel hat sich ganz den Produkten des schwedischen Möbelhauses IKEA verschrieben. Seit mittlerweile acht Jahren veröffentlicht sie auf der Seite IKEAHackers.net Anleitungen, was man aus handelsüblichen IKEA-Möbeln alles machen kann. Etwa 4.000 solcher „Hacks“ haben sich bereits angesammelt. Jetzt könntest du denken, dass sich IKEA über so viel Markenliebe freuen würde.

Doch kürzlich lag ein Brief von der Rechtsabteilung des Möbelhauses in Yaps Briefkasten. Darin stand, dass die Bloggerin, die mit ihrer Seite durch Werbung Geld verdient, gegen das Urheberrecht von IKEA verstößt. Kurz Info zwischendurch: Das Unternehmen setzt jährlich rund 27 Milliarden Euro um. Weiter im Text: Yap soll bis Ende Juli ihre Seite vom Netz nehmen – oder die Nutzungsrechte komplett an IKEA abtreten. In einem Interview mit zeit.de äußerte Yap verständlicherweise ihren Unmut und ihr Unverständnis für das Verhalten des Konzern. Schließlich wirbt sie mit ihrer Seite unentgeltlich für IKEA und seine Produkte. Yap will jetzt jedenfalls auf eine Domain ohne die vier blauen Buchstaben auf gelbem Grund umziehen, damit sie weiter Werbung schalten darf.

UPDATE: IKEA denkt wohl noch mal drüber nach. Weitere Infos findet ihr hier. Richtig so!


Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein