Ill-Abilities – Breakdance einmal anders

Zwar wirkt das Kurzvideo auf den ersten Blick etwas düster, ist es aber eigentlich gar nicht. Der Film strotzt aus meiner Sicht nur so von Optimismus und Lebenskraft.
Das internationale Team von Ill-Abilities besteht aus acht leidenschaftlichen Breakdance-Fans. Alle acht Tänzer haben ein Handicap – oder besitzen eben andere Fähigkeiten als die „Normalos“.

The crew gets its name from the standard in hip-hop culture of using a negative term to refer to something positive. Examples of this can be heard in studios or at competitions where dancers compliment each other by saying they were bad, nasty or mean. The “ill” in ILL-ABILITIES™ does not refer to “sick” or “unwell” but rather to incredible, amazing, intricate, talent. Rather than seeing the negative limitations of “disability”, this crew focuses on their positive, or “ill”, abilities.“

Ihre Performance fasziniert, ihre Willensstärke begeistert. Ill-Abilities will uns alle, mit oder ohne Behinderung, aufrütteln und uns nachweisen: Ein Mensch kann immer mehr. Wir können unglaubliche Leistungen vollbringen, wenn wir es nur wollen. Oder wollen würden. Es geht also nicht nur um einen Tanz, es geht darum, wie wir unser eigenes Leben gestalten. Es geht jeden von uns an.




(via) Copyright Ill-Abilities Crew

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein