Im „Unlimited Stadium“ von Nike trittst Du gegen Dich selbst an


Jogger wissen, wie schwierig es sein kann, sich bei schlechtem Wetter zum Laufen aufzuraffen. Was an Motivation fehlt, lässt sich zuweilen mit dem schlechten Gewissen wettmachen. Daher sollte man sich entweder verbindliche Trainingstermine setzen oder mit einem Laufpartner sporteln. Die Wahrscheinlichkeit kurzfristig das Training abzublasen, ist geringer, da man sich vor sich selbst oder dem anderen nicht die Blöße geben will. Für das Training zu zweit gilt außerdem, dass gemeinsam ein paar Runden durch den Park zu drehen, einfach mehr Spaß macht als allein.

Mit der Eröffnung des „Unlimited Stadiums“ in Manila bietet Nike eine innovative Motivationsstrategie, die auch das Laufen allein attraktiv macht. Die Grundfläche der kreativen Laufbahn erinnert an den Fußabdruck des LunarEpic Laufschuhs von Nike. Auf der 200 Meter langen Strecke, die in der Form einer Acht verläuft, können bis zu 30 Sportler gleichzeitig laufen. Auf den ersten Blick sieht es aber nach mehr Läufern aus. Jedem Sportler wird nämlich sein persönlicher Avatar zur Seite gestellt, der auf den seitlich durchgehend angebrachten LED-Bildschirmen mitläuft. Nachdem man eine erste Zeit eingelaufen hat, wird diese auf ein virtuelles Selbst übertragen, das es in der nächsten Runde zu schlagen gilt. Wenn er vorauseilt, weil man selbst zu langweilig ist, erscheint der Avatar größer, um den Sportler anzuspornen, einen Gang zuzulegen. Die von BBH Singapur konzipierte Strecke soll dank dieser Technik Sportler zu Spitzenleistungen antreiben – auch ohne echten Laufpartner.






(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein