In Südkorea wurde aus zwei Bahnwaggons ein Grashüpfer-Café gebaut

Man stelle einfach zwei alte Bahnwaggons aufeinander, bringe links und rechts ein paar eiserne Streben an – und fertig sind zwei riesige Grashüpfer. Genau diese Konstruktion können Besucher der Bahnstation Gujeol-ri in der Nähe der südkoreanischen Stadt Jeongseon bewundern. Und nicht nur das: Wenn ihnen nach Kaffee und Kuchen ist, dann gehen sie einfach rein. Denn im Inneren der einstigen Eisenbahnwagen befindet sich das Café „Grasshopper’s Dream“.

Nette Details wie schwarze Halbkugeln als Augen und lange Stangen als Antennen machen den Eindruck perfekt, dass es sich tatsächlich um gigantische Insekten handeln könnte. Praktischerweise liegt das Café genau am Startpunkt eines sehr beliebten Schienen-Radwegs. Auf dem sind die Besucher nicht auf herkömmlichen Fahrrädern unterwegs, sondern auf Schienenfahrzeugen, die sie trotzdem mit Pedalen antreiben. Auf der Strecke bekommen sie unter anderem eine Cafeteria in Form eines Fisches zu sehen.




(via) Copyright Grasshopper’s Dream

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein