Infinite-Monkey Theorem: Können Affen Kaffee machen?

Werbeclips - 15. Okt. 2010 von Andreas // 1 Kommentar

Infinite-Monkey Theorem: Können Affen Kaffee machen? - affen theorem coffee

Schonmal jemand etwas vom Infinite-Monkey-Theorem gehört? Das ganze ist ziemlich logisch und irgendwie verblüffend zugleich. Denn demnach hat ein Affe, der unendlich lange an einer Schreibmaschine herumtippt, irgendwann alle Shakespeare-Bücher einmal nachgeschrieben. Wahrscheinlichkeitsrechnung und so…!

Das ganze hat jetzt die britische Kaffeehauskette „Costa Coffee“ mal auf Kaffee übertragen und ein paar Affen vor Kaffeemaschinen gestellt. Das Ergebnis ist klar, die Affen bekommen natürlich nichts Vernünftiges zustande und die Aussage ist eindeutig: Nein, guter Kaffee entsteht nicht einfach so durch Zufall.

Also ich find die Idee ja ganz gut und den Spot eigentlich auch ganz nett gemacht. Allerdings habe ich mit der Logik und Aussage des Clips dann doch so meine Probleme.

Zum einen: Laut dem Monkey-Theorem würden die Affen sehr wohl irgendwann einen guten Kaffee hinbekommen. Alles nur eine Frage der Zeit.
Und zum anderen beleidigen sie durch den Spot indirekt mal eben den grossen Shakespeare und sagen, dass seine Bücher alle auch einfach durch Zufall hätten entstehen können. Nur so herum war das Theorem sicherlich nicht gemeint.

Oder sehe ich das etwas zu genau? Wahrscheinlich! Ansonsten finde ich den Clip ja wie gesagt auch ganz nett und unterhaltsam.

(via)


Kommentare [ Trackback | RSS 2.0 ]

  • Sven sagt:

    Tja, so ist es eben, wenn Menschen die Wahrscheinlichkeit nicht verstehen. Und das tun sie einfach mal nicht intuitiv.

    Denn wie Du schreibst, irgendwann, mit beliebig langer Zeit, die man sie „spielen“ lässt, würden die Affen eben doch einen guten Kaffee hinbekommen. Wächst die Zeitspanne gegen Unendlich, so steigt die Wahrscheinlichkeit gegen 1. (=100%)

    aber so viel Zeit ist bekanntlich in einem Werbespot nicht und schon gar nicht beim Dreh, oder der Planung oder der Existenz der Kaffee-Kette.

    Ergo muss dieser Spot es, wenn man mal ein bisschen drüber nachdenkt, verka…en. Leider, denn die Idee ist zumindest witzig. Trotz Backfire…

Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Fotografie

Werbung, wie du sie noch nie gesehen hast – erstaunliche Fotoserie von Branislav Kropilak - billboard fotografie branislav kropilak 01
Zeitlose Fotos von Valerie Knox für das "C-Heads Magazine" - analogue tails fotos 05
Cat-Dance von Turnip Towers – Katzen als perfektes Fotomotiv - dancing cats turnip towers 04

Werbung, wie du sie noch nie gesehen hast – erstaunliche Fotoserie von Branislav Kropilak

Zeitlose Fotos von Valerie Knox für das „C-Heads Magazine“

Cat-Dance von Turnip Towers – Katzen als perfektes Fotomotiv

Kategorie: Werbung

Junge Frau singt im leeren Zug - oder auch nicht - junge frau singt im zug 01
Apple bringt einen leicht übertriebenen Face-ID-Werbespot raus - apple iphone face id spot 01
Das Morf Boward und der unglaubliche Werbespot - mies peinlicher werbespot fuer ein schraeges spielzeug 01

Junge Frau singt im leeren Zug – oder auch nicht

Apple bringt einen leicht übertriebenen Face-ID-Werbespot raus

Das Morf Boward und der unglaubliche Werbespot

Kategorie: Fun

Nahezu lebendiges Aquarium aus LEGO - lego clockwork aquarium 00
Mark Zuckerberg ist Data von Star Trek - display
Popeye als realistische Actionfigur für Sammler – inklusive Spinat - realistic popeye the sailor action figure 03

Nahezu lebendiges Aquarium aus LEGO

Mark Zuckerberg ist Data von Star Trek

Popeye als realistische Actionfigur für Sammler – inklusive Spinat