INFOGRAFIK: 5 Fehler, die man als Freelancer vermeiden sollte

freelancer-mistakes-klonblog
Wie heißt es doch so schön: Aus Fehlern lernt man. Im Berufsleben sieht das nicht anders aus. Gerade wenn man als Freelancer auf sich alleine gestellt ist, wird man anfangs mit vielen unbekannten Dingen konfrontiert, über die man sich vorher keine Gedanken gemacht hat. Spätestens aber wenn der Kunde plötzlich ohne Bezahlung abzieht, wird z.B. die Wichtigkeit eines schriftlichen Vertrages deutlich. Welche anderen Sachen wichtig für die freiberufliche Arbeit sind, seht ihr unten. Bei Klick auf die Infografik kommt ihr auch zur größeren Ansicht.

freelancer-mistakes-klonblog2
(via)

1 Kommentar

  1. Die Tipps sind gerade für Einsteiger sehr hilfreich, wie beispielsweise auch mal „Nein“ sagen zu können. Auch für seine Leistungen mehr zu verlangen ist richtig, wenn es mit einer gewissen Qualität verbunden werden kann. Man will zwar günstiger als die Konkurrenz sein, gleichzeitig sollte man sehen was die Kunden bereit sind zu zahlen und wo die Ober- und Untergrenze hier liegt.

    Zuviel arbeiten ist zwar nicht gut, aber wenn man nicht mehr arbeitet als andere, erreicht man vielleicht auch nur weniger. Sowas ähnlich hat mal Elon Musk bei einem Vortrag gesagt und ich finde das ist richtig. Es heiß ja auch: No Pain, no Gain.

    Sehr ansehnliche Infografik

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein