Instagram unterstützt Leo Burnett bei einer Aktion gegen Brustkrebs

Weibliche Brüste sind ein rotes Tuch für Instagram. Selbst wenn es um das ernste Thema Brustkrebs geht, lässt die Plattform nicht zu, dass Nippel gezeigt werden. Umso überraschender ist es, dass Instagram gerade an der Aktion „Booberang“ für die britische Stiftung Breast Cancer Care teilgenommen hat. Federführend war dabei die Kreativagentur Leo Burnett London, die zudem von der Filmfirma Ridley Scott Associates unterstützt wurde.

Bei „Booberang“ geht es darum, Frauen für das Thema Brustkrebs zu sensibilisieren. Obwohl eine von acht Frauen im Laufe ihres Lebens daran erkrankt, checken nur zwei Drittel regelmäßig ihre Brüste. Dazu wissen 20 Prozent gar nicht, wie das geht. Ein Video und eine Reihe von Info-Grafiken mit Brüsten in verschiedenen Größen und Hautfarben zeigen, wie’s gemacht wird. Auf Instagram können Frauen mit dem Hashtag #booberang ihre eigenen Fotos posten – aber bitte angezogen!


Booberang breast check

(via) Copyright  Leo Burnett I Instagram I Breast Cancer Care

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein