iPad – der erste Werbespot

Damit hat sich die Frage nach der Echtheit dieses Clips wohl auch endgültig erübrigt. Denn Gestern Nacht in einer Werbepause bei den Oscars hat Apple den ersten offiziellen Werbespot für sein iPad gezeigt.

Und wenn viele gesagt haben, das iPad sei nur ein auf die Streckbank gelegtes iPhone, bei dem die Telefoniefunktion auf der Stecke geblieben ist, dann passt auch dieser Werbeclip perfekt dazu. Er ist genauso aufgebaut wie die unzähligen iPhone-Werbespots, die man so kennt: zwei Hände/Finger, die das Gerät bedienen, und dabei möglichst viele Funktionen des Geräts demonstrieren.

Da muss ich sagen gefiel mir der Fake-Werbeclip um einiger besser, auch wenn der Informationsgehalt nahezu gleich Null war. Wie dem auch sei, der Song der im Hintergrund läuft ist von übrigens von „The Blue Vans“ und heisst „There Goes My Love“.

(via Apfelblog)

3 Kommentare

  1. Ich find an dem Spot interessant, dass in jeder Situation Beine (meist hochgelegte) oder eine Tischkante als Ablage benutze werden.

    Das war für mich nämlich schon ne Überlegung, ob man das wirklich in der Hand benutzen will/kann (Und so bequem wie mit nem Netbook, welches bei mir auf dem Bauch liegt wird das wohl dann nicht werden)

  2. Wenn es auf dem IPad auch kein Flash-Player drauf läuft, dann werde ich mir son Teil nicht anschaffen!

    Auf dem IPhone läuft kein Flash-Player, angeblich um den Akku zu schonen.. Für mich fgehlt damit das halbe WWW

    • Ja das ist wohl eines der Haupt-Mankos der Apple-Geräte. Ich denke mit HTML5 wird Flash immer unwichtiger und irgendwann ganz verschwinden, aber soweit ist es eben noch nicht und bis dahin fehlen ohne Flash echt viele Inhalte im Netz … !

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein