Iris van Herpen schneidet 3D-Kleider mit dem Laser

Die Modedesignerin Iris van Herpen möchte stets die Grenzen ihrer Profession ausloten. Mit ihrer aktuellen Kollektion „Shift Souls“ gelingt ihr das definitiv. Die Stoffe, aus denen die Kleidungsstücke bestehen, wurden mit einem Laser so zugeschnitten, dass sie dreidimensionale Figuren darstellen. Mit ein bisschen Fantasie erkennst du menschliche Gesichter und Vögel darin. Mit den Kleidern will van Herpen eine Verbindung zwischen Mode, Kunst und Technologie schaffen.

Inspiriert wurden die Motive von Identitätswechseln, die vor allem in der japanischen Mythologie weit verbreitet sind. Die Niederländerin hatte 2007 ihre erste Modenschau und hat sich seitdem vor allem damit einen Namen gemacht, dass sie moderne Technik zur Gestaltung ihrer Kleider verwendet. Seit 2011 ist sie fester Bestandteil der Pariser Haute Couture, außerdem gehören einige ihrer Kreationen den Sammlungen verschiedener Museen an. Ihr Studio hat van Herpen in Amsterdam.









(via) Copyright Iris van Herpen

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein