Ishac Bertran entwickelt ein Game, das pro Tag nur ein Spielzug erlaubt

slow-games-Ishac-Bertran5
Der Designer Ishac Bertran bringt unsere Game-Lust auf ein völlig neues Level. Basierend auf Klassiker wie Mario oder Pong hat er Slow Games entwickelt. Das ist ein kleiner Kasten mit einer digitalen Anzeige. Die Frequenz der Interaktion wurde aber so weit runtergeschraubt, dass man pro Tag nur einen Spielzug tätigen darf. Das geschieht durch Bewegen des Knopfes. Der sieht – je nach Spielart – unterschiedlich aus. Den jeweiligen Spielzug kann man dann am darauffolgenden Tag erst sehen. Damit soll nicht nur unsere Merkfähigkeit, sondern auch unsere Beobachtungsgabe und Geduld trainiert werden. Außerdem bieten die kleinen Konsolen noch einen dekorativen Nebeneffekt, denn sie fügen sich ganz unaufdringlich in unser Wohn-Ambiente.

slow-games-Ishac-Bertran2 slow-games-Ishac-Bertran
slow-games-Ishac-Bertran3
slow-games-Ishac-Bertran4

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein