Island aus der Vogelperspektive von Andre Ermolaev

Jeder wird sich noch an den unterbrochenen Flugverkehr im letzten Jahr erinnern. Die Asche eines aktiven Vulkans auf Island verdunkelte den Himmel, so dass das Fliegen in einer Katastrophe enden könnte. Island ist die Heimat der 30 aktiven Vulkane, der Geysire und der heißen Seen, in die man im Winter tauchen kann. Aus der Vogelperspektive sieht diese Landschaft, die für uns vielleicht doch ein bischen unwirtlich erscheint, ganz anders aus. Der Fotograf Andre Ermolaev hat die Flüsse, die durch die schwarze Vulkanerde fließen aus der Vogelperspektive aufgenommen. Die Farben und Formen haben etwas überirdisches. Vielleicht sieht es so auf einem fernen Planeten aus. Aber es ist nur ein Fluss, ein Vulkan und unsere Erde.

 

 

 

 

 


Copyright der Fotografien: Andre Ermolaev

 

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein