James Young bekommt einen „Metal Gear Solid“-Arm


Vor fünf Jahren verlor der Brite James Young seinen linken Arm und einen Teil seines linken Beins bei einem Unfall mit einem Zug. Obwohl dieser Verlust einen gigantischen Einschnitt für seinen Alltag bedeutete, wollte der junge Mann nicht auf seine Leidenschaft verzichten: das Computerspielen. Behalf er sich bislang mit den Zähnen als Hand-Ersatz, so hat ihm der Spielehersteller Konami im vergangenen Jahr eine ultra-moderne Prothese bauen lassen.

Der künstliche Arm kostete mehr als 70.000 Euro und wurde von einem zehnköpfigen Team unter der Leitung von Sophie de Oliveira Barata entworfen und gebaut. Als Vorbild galt dabei der bionische Arm von Snake, dem Helden aus dem Game „Metal Gear Solid V: The Phantom Pain“. Steuern kann Young seine Hand mit Hilfe von Sensoren, die die Muskelbewegungen an seinem Rücken messen und übertragen. Über einen USB-Anschluss kann er sogar sein Handy mit seinem Arm aufladen.






Bodyhack | Metal Gear Man – PART 1

Bodyhack | Metal Gear Man – PART 2

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein