Jan Böhmermann macht sich als Adi über YouTuber lustig


Für viele ist Jan Böhmermann der aktuell bedeutendste Entertainer Deutschlands und der legitime Nachfolger von Harald Schmidt und Stefan Raab. Vor einiger Zeit hat der gebürtige Bremer eine Kunstfigur aus der Taufe gehoben: den YouTuber Adi. Dass der so aussieht und spricht wie Adolf Hitler, ist natürlich kein Zufall. In seinem neuesten Video rechnet uns Adi mal vor, wofür er so alles sein Geld ausgibt.

Für sein „Team“, also den „fetten Göring“, den „geilen Goebbels“ und die übrige Nazi-Spitze, zahlt Adi demnach sieben Millionen Euro im Monat. Dazu kommen die ganzen Dienste, die er benutzt, wie etwa Hetzflix und heilTunes. Am Ende kommt Adi auf einen monatlichen Verlust von 30 Millionen. Das Video ist eine eindeutige Parodie auf das, was Julien Bam vor ein paar Wochen veröffentlicht hat. Darin hat der YouTuber seine Viewer über seine Einnahmen und Ausgaben aufgeklärt.

Ich bin sieggeil, wurde von einer Partei gekauft und bin kritikunfähig | Adi | NEO MAGAZIN ROYALE

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein