Japanische Papier-Bar von Naoya Matsumoto

snygo_files004-papier-bar
Ganz klar: Papier schlägt Stein. In Osaka hat der Designer Naoya Matsumoto mit einer Menge zerknülltem Papier einen Raum ausgestattet, der dadurch aussieht wie eine weiße Grotte. Die Struktur wirkt auf den ersten Blick wirklich wie Naturstein. Sonst wird hier Kunst ausgestellt, während der Installation aber verwandelt sich die Papiergrotte in die Pop-up-Bar Yorunoma. Die Gäste können sich in dieser lauschigen, intimen Atmosphäre abends auf einen entspannten Drink treffen und neue Freunde finden – das ist zumindest der Wunsch des Designers.





1 Kommentar

  1. Tolle Idee. Ich dachte garnicht, dass man aus einfachem Papier so eine tolle Innenausstattung basteln kann. Sieht sehr gemütlich aus, ich denke das würde auch hier bei uns gut ankommen :-)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein