Japanischer Künstler gibt finstere Einblicke in das Seelenleben der Welt

Wenn Mister Aufziehvogel der Schlüssel bricht, erwartet ihn eigentlich nur noch eins: das Burnout. Wen das systemische Hamsterrad nicht zermürbt, der kann immer noch einem zufälligen Ereignis zum Opfer fallen. Endstation Krankenhaus, wo man dahinvegetiert.

Der japanische Künstler Avogado6 setzt seine düsteren Illustrationen fort und liefert uns neues bildliches food for thought über eine Zeit, in der uns Soziale Netzwerke zur heimischen Isolation treiben und wir im Trubel des Alltags den Blick für das Schöne verlieren.















































(via) Copyright Avogado6

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein