Jarred & Displaced II – Christopher Relander und seine eingemachten Landschaften


Der finnische Fotokünstler Christopher Relander ist verliebt in die anmutigen, schlichten Landschaften seiner Heimat. Nach dem sehr erfolgreichen Projekt Jarred & Displaced I, das unter anderem von dem Institut für Finnische Kultur in Madrid gezeigt wurde, kommt nun Jarred & Displaced II, dieses Mal in Farbe.

Die Idee bleibt gleich: Mithilfe von Doppelbelichtung konserviert Christopher das Gelände und lässt die Natur optisch schrumpfen. Nun passen ein Feldweg oder eine einsame Waldhütte in ein Einmachglas. Hier wird die Landschaft sicher und liebevoll aufbewahrt – für alle Zeiten. Die Bilder verbinden auf eine ungewöhnliche und ästhetisch äußerst anspruchsvolle Art das Reale und die Fantasie.

Ich würde gerne ein mit Natur befülltes Einmachglas mein Eigen nennen und bei mir auf dem Arbeitstisch aufstellen, um nach dem Feierabend einen entspannten Spaziergang irgendwo in Südfinnland oder am tropischen Strand zu unternehmen. Leider sind Christophers Gläser bisher nur virtuell erhältlich.

Christoffer Relander was born in Finland December 1986 and grew up in the countryside of Ekenäs. Relander’s interest in art started at an early age, but it was not until he served the Finnish Marines between 2008-2009 that he got interested in photography.“









(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein