Johanna Punz – das eigene Ego als Fotomotiv


Sie ist eine junge, leidenschaftliche Fotokünstlerin. Ihr Lieblingsmotiv – sie selbst. Johanna Punz aka „Vodka hilft nimmer“ studiert Anthropologie in Wien und erforscht die Komplexität der menschlichen Natur am liebsten an ihrem eigenen Ego.

Johanna setzt sich auf ihren Bildern perfekt in Szene und feiert ihre emanzipierte Weiblichkeit. Locker und selbstbewusst, oft in Schwarz-Weiß, manchmal in Pastell – die Fotokünstlerin blickt gerne dem Betrachter direkt in die Augen. Oder verführt mit erotischen Anspielungen und Details.

Ich mag diese fotografischen Charakterstudien und die stille Poetik der Körperwelten. Fein gemacht, Johanna!

Photography for me is more than a hobby. To be honest, photography and modeling are the two things I feel confident in doing. I try to take my camera wherever I go so I can capture every moment, expression and feeling that inspires me. I also love to travel, explore new places and meet new people.”












Copyright by Johanna Punz (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein