Jun Igarashi baut ein kostengünstiges, aber stylisches Haus in Japan

snygo-minimalistic-wooden-japanese-house5
Trotz eines relativ geringen Budgets und strenger landschaftlicher Auflagen gelang es dem japanischen Architekten Jun Igarashi, ein ansehnliches Haus im Stil seines Heimatlandes zu bauen. Das Gebäude, das sich in der Stadt Engaru auf der Insel Hokkaido im Norden Japans befindet, hat zwei Etagen und ein auffälliges Dach, das wie ein Hut auf dem Haus sitzt und weit über seine Grundfläche hinausragt.

Zwei Meter über dem Boden zieht sich eine Terrasse um das Gebäude herum, die sowohl von außen über eine Treppe als auch von innen vom ersten Stock aus erreichbar ist. Zu diesem Zweck ist jedes Fenster der oberen Etage gleichzeitig eine Glastür. Das geschlossene Erdgeschoss beherbergt das Schlaf- und das Arbeitszimmer, während oben die Küche, der Essbereich und die Lounge liegen. Aus Kostengründen hat der Architekt lediglich Holz als Baumaterial benutzt und es zudem unbehandelt gelassen.











all images © sergio pirrone (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein