Ka-BOOOOM! Explosive Hochgeschwindigkeitsfotografie

Fotografie - 7. Jun. 2013 von Alexander // 7 Kommentare

klonblog-005-Jon Smith

Als ich die Bilder von Jon Smith sah, stellte sich mir sofort eine Frage: Was für eine Lichtquelle nutzt er? Warum das wichtig ist? Nun, eigentlich könnte man denken, dass man halt einen Blitzkopf aufstellt, ihn per Synchro-Kabel mit der Kamera verbindet und dann auslöst. Soweit so gut. Wäre da nicht die Blitzsynchronzeit. Das ist die Zeit, die die Kamera als eine Art Grenze hat, wenn es um schnelle Verschlusszeiten geht.

Ich habe eine uralte Low-Budget Kamera. Dort beträgt die Blitzsynchronzeit 1/200 Sek. Teurere Kameras schaffen 1/250 Sek. Aber dann ist auch schon Schluss. Stelle ich also an meiner Kamera z. B. 1/500 Sekunde ein, so wird ein schwarzer Streifen auf dem Bild zu sehen sein bzw es wird komplett dunkel sein. Einfach, weil der Verschluss sich nicht so schnell bewegen kann. Bei diesen Aufnahmen dürfte eine Verschlusszeit von ca 1/2000 Sek nötig sein. Die einzige Lösung wird sein, er hat eine Art Standlicht, was so hell ist, dass es die Szene ausleuchtet und er blitzunabhängig arbeiten kann. Habt ihr vielleicht ne andere Theorie? Habt ihr solche Aufnahmen selber schon einmal gemacht? Wenn ja, wie?

Ka-BOOOOM! Explosive Hochgeschwindigkeitsfotografie - klonblog 007 Jon Smith

 

Ka-BOOOOM! Explosive Hochgeschwindigkeitsfotografie - klonblog 006 Jon Smith

 

Ka-BOOOOM! Explosive Hochgeschwindigkeitsfotografie - klonblog 004 Jon Smith

 

Ka-BOOOOM! Explosive Hochgeschwindigkeitsfotografie - klonblog 003 Jon Smith

 

Ka-BOOOOM! Explosive Hochgeschwindigkeitsfotografie - klonblog 002 Jon Smith

 

Ka-BOOOOM! Explosive Hochgeschwindigkeitsfotografie - klonblog 001 Jon Smith

 

Ka-BOOOOM! Explosive Hochgeschwindigkeitsfotografie - klonblog 008 Jon Smith

(via)

Copyright by Jon Smith


7 Kommentare [ Trackback | RSS 2.0 ]

  • Ich meine mich aus meiner Zeit als Fotografin zu erinnern, dass man für so etwas einen Stroboskopblitz benötigt, also ein Blitz der ultraschnell hammermäßig hineinblitzt …

  • Uups, das war zu schnell: Stroboskopblitze frieren schnelle BewegungsABLÄUFE ein, für das was hier vorgestellt wurde braucht man wohl einen Hochgeschwindigkeitsblitz, manche basteln sich so etwas selber, ist aber nicht ungefährlich :( Hier ein Forum: http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1028613

  • Mirko M sagt:

    Hallihallo, das ganze ist unabhängig von der Snychrozeit.
    Es kommt auf die Abbrennzeit des Blitzes an…..
    Mit einer Broncolor-Anlage ist dies möglich oder mit einem Hensel SpeedMax
    Ebenfalls mit stinknormalen Aufsteckblitzen,
    da diese eine Abbrennzeit von 1/800 – 1/26500 oder noch kürzer aufweisen.
    Die jeweilige Abbrennzeit ist abhängig von der Stärke des Blitzes.

    Falls ihr noch mehr wissen möchtet lest euch einfach in Google mal etwas über Abbrennzeiten durch.

    MFG M

  • Alexander sagt:

    Cool, danke für die Antworten! Selber basteln werde ich ihn mir wohl nicht, aber vielleicht mal ausleihen :-)

  • David K. sagt:

    Moin moin,
    Es gibt außerdem Funkauslöser die den Hss Modus unterstützen, also bis zu einer 1/8000s gehen. Sagt zumindest Martin von Krolop und Gerst ;)

  • Matthias sagt:

    Eigentlich ganz einfach…

    Stockdunkler Raum, Kamera auf 10 Sekunden Belichtungszeit, und während man Sachen kaputt kloppt den Blitz auslösen.

    Umso kürzer die Blitzabbrennzeit, desto besser wird die Bewegung natürlich eingefroren ;)

    Liebe Grüße!

  • Proof sagt:

    Blitzabbrennzeit von 1/26500stel Sekunde. Wahnsinn. Die Koordination des Auslösevorganges von Explosion über Schallsensor über elektrischen Impuls zu Auslöser dauert sicher ein Vielfaches dieser Zeit! Ich habe aber gestern bei Spiegel.de Bilder von Wellen gesehen, die auch gestochen scharf waren, und Wellen oder Tropfen sind sicher ähnlich schnell wie die hier gezeigten Aufpralle oder Explosionen.

Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Design

Minimalistische Holzmöbel fürs Büro von Harkavy Furniture - harkavy furniture creates modern walnut steel office furniture 02
Die "Vogue" bittet acht Designer, ihre Redaktionsräume neu zu gestalten - life vogue italia proposals offices milan design week 02
Von Schrott zu Schreibtisch: Die Verwandlung eines Trucks - someone turned an abandoned truck into a workspace and the process is incredible 08

Minimalistische Holzmöbel fürs Büro von Harkavy Furniture

Die „Vogue“ bittet acht Designer, ihre Redaktionsräume neu zu gestalten

Von Schrott zu Schreibtisch: Die Verwandlung eines Trucks

Kategorie: Gadgets

Flow Hive 2 – die wohl schonendste Art, Honig zu „zapfen“ - flow hive collects honey beehives single push button 02
Gestimer - Der einfachste Timer für deinen Mac - gestimer mac ios tool 03
Fotos statt Farben – Zauberwürfel mit neuem Anstrich - zauberwuerfel mit portraitfotos cubism 02

Flow Hive 2 – die wohl schonendste Art, Honig zu „zapfen“

Gestimer – Der einfachste Timer für deinen Mac

Fotos statt Farben – Zauberwürfel mit neuem Anstrich

Kategorie: News

adidas stellt sein Cold Blooded Pack vor - adidas cold blood 01
Aus Alt mach Neu: Mobilgeräte sicher bereinigen & ein iPad Mini 2 gewinnen - telekomm gewinnspiel klonblog
Sido nimmt im Eröffnungsrap der 1Live Krone die Musikbranche auseinander - 1live krone sido 05

adidas stellt sein Cold Blooded Pack vor

Aus Alt mach Neu: Mobilgeräte sicher bereinigen & ein iPad Mini 2 gewinnen

Sido nimmt im Eröffnungsrap der 1Live Krone die Musikbranche auseinander