Kalligraphie für Anfänger – Seb Lester zeigt, wie Lettering geht

Neulich zwischen zwei Zügen tummelte ich mich mit anderen Leseratten im Bahnhofsbuchladen – wo sonst? Neben der üblichen Lektüre gibt es hier auch Unterlagen, die man selbst beschreiben kann: Postkarten. Meine Schätze wurden in Papier mit der Aufschrift „Wer schreibt, küsst besser“ eingetütet – eine Initiative der Initiative Schreiben e. V. . Ob’s stimmt?

Wer weiß? Doch ein handgeschriebener Brief – oder eine Postkarte – ist eben doch persönlicher und herzlicher als eine dahingewischte WhatsApp-Nachricht. Da kann auch eine Tonne Emoticons nichts dran ändern, vorausgesetzt das Schriftbild ist auch im Computerzeitalter leserlich geblieben. Wer seiner Handschrift aber auf die Sprünge helfen möchte, ist bei Seb Lester an der richtigen Adresse. Der Lettering-Junkie hat bereits namhafte Marken mit liebevoll handgeschriebenen Typefaces versorgt. Ob mit Stift oder Pinsel, seine Letterings sind unschlagbar präzise.

Wie du die gleichen kalligraphischen Höhen erreichen kannst, zeigt der studierte Grafikdesigner in seinem Anfängerkurs auf Skillshare. Teures Schreibwerkzeug wird übrigens nicht benötigt. Mit dem Parallel Pen von Pilot bist du bestens gerüstet für die Basics der Formen und Schwünge. Außerdem musst du dich nicht um das Eintauchen ins Tintenfass kümmern, sondern kannst dich ganz darauf konzentrieren, wie die Buchstaben gleichmäßig aus der Hand fließen.




(PART 2) Best of Seb Lester's Hand Drawn Calligraphy Videos

(via) Copyright Skillshare I Seb Lester

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein