Kampagne: Facebook und Co. werden zu Fenstern in die Welt

snygo-cvc-travel1
Fakt ist: Wir hängen alle viel zu viel im Netz rum. Hier ein bisschen Rumgestalke auf Facebook, da ein paar Tweets auf Twitter und dort auf Instagram noch ein paar Shots vom Ausblick beim Mittagessen – wir leben und erleben die Welt über soziale Netzwerke und reisen meist nur in ferne Länder, indem wir einem Hashtag folgen, statt den Rucksack aufzusetzen und ins Flugzeug zu steigen.

Diese Feststellung war Grundlage einer spannenden Kampagne für ein Reiseportal, die Studenten einer brasilianischen Uni für Kommunikationsdesign enwickelt haben. Dafür haben sich die kreativen Designer den Logos der bekanntesten Social-Media-Kanäle bedient und diese zu Fenstern mit Blick in die Welt verwandelt. Das Instagram-Icon hat die Freiheitsstatue im Fokus, der zirpende Twitter-Spatz gibt die Sicht auf die brasilianische Christusstatue Cristo Redentor frei und das Facebook-f zeigt den Eiffelturm. Unterstrichen wird die recht plakative Aussage mit dem Motto „The world is outside“.



Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein