Karaoke S.O.S – So ruft man sich besoffen & unfreiwillig ein Taxi

In Irland ist Alkohl ja eher ein Problemthema. Öffentlicher Konsum ist nicht gestattet und Clubs schließen bereits um irrsinnige Zeiten. Da heißt es die wenige Zeit nutzen. Doch wer dann ordentlich einen im Tee hat, merkt meist nicht mehr, dass es eigentlich besser für ihn wäre, sein Bett aufzusuchen. Um nicht so trinkfeste Iren davor zu bewahren, sich noch selbst ans Steuer zu setzen, erfand man die Karaoke SOS-Maschine. Schließlich traut man sich diesen Spaß ja meist erst dann zu, wenn der Pegel stimmt. Diese Schwachstelle nutze man aus und tauschte die Liedtexte einfach in Hilferufe um – “If you’re drunk enough to sing karaoke, you’re probably too drunk to drive“.

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein