Katastrophale Endzeitstimmung – Digitalkunst von Steve McGhee

snygo_files003-disaster-digital-art
Gerade jährte sich wieder einmal der Terroranschlag auf das World Trade Center. Jeden Tag passieren schlimme Katastrophen und Tragödien auf der Welt, doch kaum etwas hat sich so in mein Hirn eingebrannt, wie das, was am 11. September 2001 in New York passiert ist. Noch heute weiß ich ganz genau, was ich damals getan und gedacht habe, als die Welt den Atem anhielt. Während solcher Ereignisse wird uns erst einmal wieder bewusst, wie verletzlich und endlich unser Leben eigentlich ist.

Genau dieses Phänomen fasziniert und inspiriert Künstler Steve McGhee besonders. Der kanadische Grafikdesigner schafft beeindruckend realistische Fotomontagen, die von düsterer Endzeitstimmung geprägt sind. Invasionen von Aliens, Naturkatastrophen, Anschläge – Angst und Schrecken übernehmen die Kontrolle in den Städten, die Steve hier darstellt. Faszinierende Arbeiten, die trotz der teils unmöglichen Szenarien die Fragilität unseres Daseins kraftvoll unterstreichen.

My work reflects a personal interest in things human beings have little or no control over. We walk through life feeling like we’re indestructible, while in reality, we’re just the opposite. In the days and weeks following a major catastrophes, people tend to reboot – we get shocked back into being human. That is to say, we react in an undeniably human way … whenever tragedy strikes in the world people come together to help those directly affected. It’s just too bad we have to be reminded that we’re human in such terrible ways.









Copyright by Steve McGhee (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein