Kautschuk, Kunststoff und die Herstellung von Ballons – ein Blick hinter die Kulissen


Die Natur hält ganz besondere Stoffe für uns bereit. Einer ist Kautschuk. Aus dem klebrig-weißen Milchsaft des Kautschukbaums (Hevea brasiliensis) können die verschiedensten Alltagsgegenstände, vom Fahrradreifen bis zum Luftballon, hergestellt werden. Doch wie genau wird aus einer zähflüssigen Substanz ein flexibler Luftballon, der nachher von Ballonkünstlern zu ausgefallenen Formen geknotet und verdreht wird?

Dieses beschwingte Video zeigt im Takt von Johann Strauss und im Stil der Sachgeschichten von der Sendung mit der Maus, wie alles zusammenkommt. Am Schluss verlassen wir die Welt der Naturmaterialien und wenden uns dem Kunststoff zu. Aus Nylon lassen sich nämlich ganz andere Ballons herstellen, die viiiel größer sind. Für solche How-to-Videos ist man einfach nie zu alt.

Stolen rubber trees, lots of latex, and the music of Johann Strauss all come together in this magnificent study of inflatables.“

Magic of Making – Balloons

(via)

1 Kommentar

  1. […] Woher haben wir eigentlich unser Wissen Prä-Generation-YouTube bezogen? Von Peter Lustig und der Sendung mit der Maus natürlich. Das Faszinierende beim Blick hinter die Kulissen verschiedener Herstellungsprozesse ist geblieben. Deshalb spielen auch wir auf dem KlonBlog immer mal wieder Mäuschen und gucken uns an, wie zum Beispiel Luftballons ihre Form bekommen. […]

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein