Keine Macht den falschen Schönheitsidealen


Irgendwann als Teenager überfällt es einen. Man fragt sich, sehen alle Stars und Sternchen wirklich so perfekt aus, wie uns Magazine weismachen wollen? Und dann entdecken wir irgendwann die ungeschönte Wahrheit: Nein, das sind auch nur Menschen wie Du und ich. Mit Pickeln, Orangenhaut und Augenringen. Warum also weiter abgehobene Schönheitsideale propagieren, die insbesondere junge Menschen mit falschen Erwartungen belasten?

The Unphotoshop Project rechnet mit retuschierten Bildern ab und bringt einen Hauch Realität zurück, indem die Beteiligten Hochglanzbilder und Plakate mit Pickeln, Falten und anderen natürlichen Makeln bekleben. Zurück zu einem natürlichen Körperempfinden, lautet das Credo.









(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein