Klein, aber oho: Das Fertighaus Britespace Model 264 von AVAVA Systems


Der Traum vom eigenen Haus bleibt für viele eine Wunschvorstellung. Mit Fertighäusern kommt man hingegen dem Traum ein Stückchen näher. Die Modulhäuser sind in der Regel günstiger als ein gemauertes Gebäude, wodurch der Hausbau leistbar wird. Für um die 90.000 Euro ist man bei AVAVA Systems dabei. Das Fertighausunternehmen hat sich frei nach dem Motto „klein, aber oho“ auf vollausgestattete Wohnhäuser im Mini-Format ab 24,5 m² (264 Quadratfuß) spezialisiert. Mit Kochnische, Bad und allem, was man sonst noch braucht, lässt es sich in den vier Wänden durchaus leben. Aufgrund der geringen Grundfläche bieten sich die Britespace-Häuser auch als luxuriöses Gästehaus oder komfortable Gartenlaube an.



Copyright by AVAVA Systems

1 Kommentar

  1. Eine gute Planung war schon immer durch nichts ist zu ersetzen, eine gute Planung ist der Schlüssel zum erfolgreichen Hausbau…. leider kann das heutzutage kaum noch jemand bezahlen, mit den paar Schnitten und Draufsichten die man heute vom Architekten bekommt ist das ganze oftmals nur Bastelei auf der Baustelle… Gute und detaillierte Planung kostet eben Geld, und viele wollen da einfach sparen…. oftmals mit chaotischen Folgen auf der Baustelle… besonders wenn dann noch billiges schlecht qualifiziertes Personal dazukommt….

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein