Kleine Wunderwelten, festgehalten im geschmolzenen Glas

Jenny-Ayrton-Klonblog
Ein kleiner Spielplatz, ein Garten mit Schubkarre, ein Zelt oder eine alte Bank unter einem Baum. Wenn man sich diese Miniaturwelten von Jenny Ayrton aus England ansieht, werden sofort Erinnerungen an die eigene Kindheit wach. Ihre dargestellten Szenereien bestehen meist aus unterschiedlichen Drähten, die dann im geschmolzenen Glas verewigt werden. Ihre kleine Tochter gibt ihr genug Inspirationen für die Motive. Aber Jenny stellt auch gerne die Dinge dar, an denen sich andere Menschen schon sattgesehen haben – so wie z.B. eine Wäscheleine, die im Wind umhertanzt…

Jenny-Ayrton-Klonblog2
Jenny-Ayrton-Klonblog3
Jenny-Ayrton-Klonblog4
Jenny-Ayrton-Klonblog5
Jenny-Ayrton-Klonblog6
Jenny-Ayrton-Klonblog7
(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein