KlonBlog auf Tour – BMW lud zur Testfahrt nach Barcelona ein!

KlonBlog KlonBlog auf Tour Wir testen - 30. Apr. 2014 von Tobias // 1 Kommentar

bmw-c-evolution-barcelona-klonblog
Hättet ihr gedacht, dass man mit Mitte 30 nach Barcelona fliegen darf, nur weil man mit 18 den Motorradführerschein machte? So erging es mir, als der Klonblog von BMW Motorrad ans Mittelmeer eingeladen wurde, um den neuen BMW C evolution zu testen. Glück gehabt, denn ich bin der einzige aus unserem Team, der den Motorradführerschein besitzt. So konnte ich 20 Stunden Spanien genießen, in einem super Hotel wohnen, leckere Speisen konsumieren, interessante Leute kennenlernen und vor allem BMWs Idee der „Urban Mobility“ in Form des C evolution testen.

bmw-c-evolution-barcelona-klonblog2
Geboren und aufgewachsen in Berlin, kenne ich mich mit dem Stadtleben bestens aus. Auch wenn ich mittlerweile Rügen als Wohnort vorziehe. Einer der Gründe für den Umzug aufs Land waren für mich der Krach, Stress und Schmutz der vielen Fahrzeuge in der Rushhour. Jede Metropole hat diese Probleme und sie werden sich in den nächsten Jahren noch verschlimmern, da voraussichtlich 70% der Menschen im Jahre 2050 in Großstädten leben (Angabe BMW) werden. Wie wird dann der Verkehr aussehen? Werden wir in Deutschland ähnlich wie im asiatischen Raum Atemschutzmasken tragen?

Eine mögliche Antwort gibt uns BMW mit seinem zukunftsweisenden Projekt C evolution, den ich erst gestern in Barcelona fahren durfte. Unter den geladenen Gästen, war ich übrigens der einzige Blogger vor Ort. Also auch in diesem Bereich ist BMW auf Fortschritt eingerichtet und verlässt sich nicht mehr nur auf Printmedien.
bmw-c-evolution-barcelona-klonblog3

Barcelona ist die Stadt der Motorroller. Selbst Geschäftsleute, deren Anzug teurer ist als ihr Roller, nutzen die wendigen Vehikel um durch den Stadtverkehr zu flitzen. Genau ein solcher Vespa-fahrender Anzugträger steht an einer Ampel neben mir und fragt in gebrochenem Englisch: „Oh, I cant hear your engine. Is it electric?“ – „Yes it is and Brand New“, sage ich und kann ihm beim Umschalten der Ampel mal zeigen, was in einem Elektromotor steckt. Beim C evolution auf jeden Fall Drehmoment ohne Ende! Aufgezogen wie ein Duracellhäschen stürmt der Elektroroller nach vorne – 72 Newtonmeter Drehmoment und 48ps sind halt Leistungsangaben, hinter denen sich so manches Motorrad verstecken kann. Aber Schritt für Schritt.

bmw-c-evolution-barcelona-klonblog4

Optik
Schick sieht er aus! Seine schlanke und sportliche Linie lassen den C evolution erwachsen und hochwertig erscheinen und nicht wie die fahrenden Plastikspielzeuge einiger anderer Motorroller-Hersteller. Farblich gibt es keine Auswahlmöglichkeiten, wobei das „Electric green“, gepaart mit dem „Light white uni“ den grünen Grundgedanken unterstreicht und zumindest meinem Geschmack trifft. Passend zum Fahrzeug und passend zur BMW-Familie.

bmw-c-evolution-barcelona-klonblog5

Ausstattung
Das große, getönte Windschild hält sehr gut den Fahrtwind, auch bei 120 km/h ab. Ein zusätzliches Helmfach unter dem Soziussitz verstaut neben einem Integralhelm auch noch zwei, drei Kleinigkeiten. Das fand ich schon erstaunlich, da ich bei 100km Reichweite (voll aufgeladen) deutlich mehr Platzbedarf für die Batterie erwartet hätte. Apropos Soziussitz. Der Sozius kann zufrieden mit seinem Sitzplatz sein. Bei unserer Stadtrundfahrt durch Barcelona, hat einer der Tester hinten Platz auf dem C evolution genommen und trotz seiner Körperlänge von 190cm und 90 kg Gewicht, fühlte er sich sehr wohl. Bei seiner Länge bekam er natürlich recht viel Fahrtwind ab, da die Wind-Abrisskante des Schilds auf seiner Halshöhe lag aber machen wir uns nichts vor: fährt man täglich mit so einem schweren und großen Sozius rum, dass man dafür das ausgereifte Windschild verändern möchte? Ein weiteres Highlight ist der Rückwärtsgang, welcher per Knopfdruck aktiviert wird und das Manövrieren des 265 kg schweren Motorrollers erleichtert. Das kannte ich vorher nur von Luxusmotorrädern wie z.B. der BMW K-Serie oder der Honda Goldwing.

bmw-c-evolution-barcelona-klonblog6

Fahreindruck
Zündschlüssel reinstecken und Zündung an. Das Display erwacht mit diversen bunten Lämpchen zum Leben. Seitenständer einklappen, Bremse ziehen und den Startknopf drücken- ist er jetzt an? Ein freundliches „READY“ auf dem Display zeigt die Einsatzbereitschaft, aber man hört halt nichts- gaaar nichts! Ok, einfach mal am Gas drehen und los geht’s. Der Motor zieht in jeder Lebenslage. In 2,7 Sekunden spurtet der BMW-Roller auf Tempo 50 und genauso sportlich verhält er sich, wenn man bei 80 den Hahn aufzieht und bis 120 hochbeschleunigt. Da riegelt der neue C evolution ab, wobei Fahrwerk und Bremsen gefühlt deutlich mehr könnten. Die Spurstabilität ist herausragend und mit keinem mir bekannten Motorroller vergleichbar. Das Fahrwerk bügelt auch stärkere Unebenheiten aus, die Kurvenlage ist exzellent und durch den kraftvollen Motor sind Kurvengeschwindigkeiten wie bei ausgewachsenen Motorrädern möglich.

bmw-c-evolution-barcelona-klonblog7

Es gibt vier unterschiedliche Einstellungsstufen wie man den C evolution fahren kann, wobei man auch während der Fahrt zwischen den Modi wechseln kann. Besonders sparsame Fahrer nutzen den „Eco Pro“ Mode – günstiger von A nach B geht es kaum. Aber spaßiger! Dafür empfiehlt sich der „Sail“ Mode (man „segelt“ – Fahrzeug rollt beim Gaswegnehmen ohne Verzögerung) oder der „Dynamic“ Modus, der maximale Beschleunigung und Motorbremsleistung verspricht. Fast alle Tester fanden dynamisches Fahren am besten, wobei man sich anfangs an die sehr starke Verzögerung gewöhnen muss. 0,2 G sind eine Ansage. Daher geht bei voller Gaswegnahme auch automatisch das Bremslicht an, um Auffahrunfälle zu vermeiden. Hat man sich aber dran gewöhnt, fährt sich der C evolution wie ein Kinderfahrrad – leicht und wieselflink!

Bei jeder Gaswegnahme und Bremsung wird übrigens die dabei entstehende Energie wieder in die acht Kilowatt-Batterie eingespeist und verlängert damit die Fahrt. Wirklich ein tolles und ausgereiftes System. Ein kleines Detail fiel zusätzlich auf. Ein Benzinmotor wird im Fahrbetrieb – insbesondere im städtischen Verkehr – schnell warm und diese warme Luft treibt dem Fahrer zusätzlich die Schweißperlen auf die Stirn. Das ist beim Elektroroller natürlich anders und ein zusätzliches Plus im Alltag.

bmw-c-evolution-barcelona-klonblog8

Kosten
Circa 15. 000 € kostet der BMW C evolution. Sicherlich eine stolze Summe, aber wenn man bedenkt, dass eine Betankung mit ca. 3 Euro (Angabe BMW) nur etwa die Hälfte gegenüber einem vergleichbaren Benzinroller kostet und zusätzlich entfallen die Wartungskosten (Antriebskette muss nach 50.000 km gewechselt werden, plus die normalen Verschleißteile. Das war’s!) So relativiert sich der Preis. Zudem fährt man wirklich ein exklusives und einmaliges Lifestyle Fahrzeug, welches durch das 4 stündige Aufladen an jeder Haushaltssteckdose absolut alltagstauglich ist. Und mal unter uns: Wie oft fährt man in der Stadt denn weitere Strecken als 100 km bevor man an einer Steckdose vorbei kommt?

bmw-c-evolution-barcelona-klonblog9

Fazit
Der C evolution ist ein sparsames, praktisches Alltagsfahrzeug, mit dem man viele Blicke auf sich zieht. Der Antrieb macht richtig Spaß im urbanen Gefilde und ist auch für gelegentliche Kurztrips ins Grüne optimal. „Freude am Fahren“ kann jetzt auch umweltfreundlich sein!

Vielen Dank an BMW Motorrad für die tolle Zeit in Barcelona und die Möglichkeit, dem C evolution auf den Zahn zu fühlen!

Fotos: Klonblog // BMW


Kommentare [ Trackback | RSS 2.0 ]

Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Art

Versüße Deine Kreativität mit Adobe Creative Cloud zum Sonderpreis - adobe chris wiegandt 02
"Paper Movements": Eginhartz Kanter lässt Zeitungen im Fahrtwind flattern - kinetische papier installationen die durch den fahrwind von vorbeifahrenden zuegen aktiviert werden 02
„Monochrome“ von CJ Henri – hier wird jeder Raum in nur einer Farbe gestaltet - monochrome cj hendry instalation raeume bunt 07

Versüße Deine Kreativität mit Adobe Creative Cloud zum Sonderpreis

„Paper Movements“: Eginhartz Kanter lässt Zeitungen im Fahrtwind flattern

„Monochrome“ von CJ Henri – hier wird jeder Raum in nur einer Farbe gestaltet

Kategorie: Fotografie

Zeitlose Fotos von Valerie Knox für das "C-Heads Magazine" - analogue tails fotos 05
Cat-Dance von Turnip Towers – Katzen als perfektes Fotomotiv - dancing cats turnip towers 04
„ComboPhoto“ – neue witzige Mashups von Stephen McMennamy - stephen mcmennamy laesst seine bilder mal wieder perfekt miteinander verschmelzen 03

Zeitlose Fotos von Valerie Knox für das „C-Heads Magazine“

Cat-Dance von Turnip Towers – Katzen als perfektes Fotomotiv

„ComboPhoto“ – neue witzige Mashups von Stephen McMennamy

Kategorie: Werbung

Das Morf Boward und der unglaubliche Werbespot - mies peinlicher werbespot fuer ein schraeges spielzeug 01
Wände mit Stretch-Effekt im neuen Werbeclip von Spike Jonze - spike jonze directs mind melting new dance video for apple 01
Hornbach Werkstück Edition 001 – Designmöbel zum Selberbauen - hornbach werkstück edition 001 8

Das Morf Boward und der unglaubliche Werbespot

Wände mit Stretch-Effekt im neuen Werbeclip von Spike Jonze

Hornbach Werkstück Edition 001 – Designmöbel zum Selberbauen