KlonBlog auf Tour: Die Präsentation des Samsung Q900 QLED 8K in Frankfurt

Kaum hat sich 4K als Standard für Fernseher etabliert, schrauben die Hersteller bereits an der nächsten Revolution in Sachen Bildauflösung: 8K. Auf der diesjährigen IFA hat Samsung der Öffentlichkeit bereits den Q900 QLED 8K vorgestellt, und kürzlich durften wir das Gerät endlich auch persönlich in Augenschein nehmen. Dafür sind wir nach Frankfurt gefahren, wo vor wenigen Monaten der Flagship Store Samsung Showcase auf der Zeil 119 eröffnet wurde.

Das ist kein Laden im eigentlichen Sinne, sondern eine Präsentationsfläche mit vier Etagen, auf denen Samsung unter anderem seine Neuheiten ausstellt. Hier kannst du zum Beispiel VR-Brillen ausprobieren oder die neuesten Entwicklungen in Sachen Smart Home erleben. Und wir wurden in den Samsung Showcase eingeladen, um in einem exklusiven Kreis die brandneuen 8K-Fernseher zu begutachten.



Dafür hat Samsung im obersten Stockwerk eine kleine Lounge eingerichtet, in der drei Modelle des Q900 QLED 8K aufgebaut waren. Zwei davon hatte eine Bildschirmdiagonale von 75 Zoll, der dritte hatte 85 Zoll. Das größte Exemplar war im Showroom auch gleich so platziert, dass er fast als Kinoleinwand durchgehen konnte. Passend dazu hat Samsung davor ein paar schöne Kinosessel aufgestellt, so dass wir uns wirklich wie in einem kleinen Kino vorkamen.

Bei gutem Essen, das zwei Köche direkt vor unseren Augen zubereitet haben, konnten wir uns schon mal einen ersten Eindruck von den Geräten machen. Weil an einen der Fernseher eine Xbox One X angeschlossen war, erfreute er sich natürlich der größten Aufmerksamkeit. Videospiele haben grafisch in den letzten Jahren ja ohnehin einen großen Sprung gemacht. Aber auf dem 8K-Bildschirm wirkte das nochmal eine Spur beeindruckender. Einfach unfassbar, wie klar die Farben und die Details dargestellt werden!



Die eigentliche Präsentation nahmen zwei Mitarbeiter aus der Technikabteilung von Samsung vor, die uns erst einmal alles rund um 8K erklärt haben. Dabei ging es sowohl um die technischen Details als auch um die Entwicklung der Auflösung – also von HD über Full HD und 4K hin zu 8K. Da war viel Fachwissen dabei, das uns aber sehr anschaulich auf Folien nahegebracht wurde. So saßen die Zuhörer, die kein so ausgeprägtes Verständnis für Technik haben, nicht mit großen Fragezeichen über dem Kopf da.



Nach der kleinen „Vorlesung“ durften wir den Q900 QLED 8K wieder praktisch unter die Lupe nehmen. Was als erstes auffällt, ist das Design des Geräts: Schlicht und geradlinig kommt es daher, was es umso attraktiver und zu einem Hingucker macht. Das Highlight ist aber selbstverständlich die Auflösung, die viermal so hoch ist wie bei einem 4K-Fernseher. Dadurch werden die Bilder in unglaublicher Schärfe und Tiefe dargestellt. Samsung hat zudem die 8K-AI-Upscaling-Funktion entwickelt, die es dank künstlicher Intelligenz ermöglicht, jeden Inhalt in 8K darzustellen. So kannst du selbst ältere Filme und Serien in bester Auflösung anschauen.

Zur brillanten Auflösung kommt noch die smarte Bedienung des Gerätes. Samsung hat ja mit seinem Smart TV schon eine Technik etabliert, mit der du sämtliche Inhalte auf den Fernseher holen kannst – sei es das reguläre TV-Programm, Online-Streaming oder das Bild vom Smartphone-Display. Das darf für den Q900 QLED 8K auch nicht fehlen. Wenn dir jetzt der Mund wässerig geworden ist, dann kannst du den Fernseher unter anderem bei Amazon zulegen.

Für Inhalte in atemberaubender 8K-Qualität. Für Details in lupenreiner Schärfe. Der erste QLED 8K TV von Samsung bietet eine viermal höhere Auflösung als 4K UHD TV-Geräte. Dank der neu entwickelten 8K-AI-Upscaling-Funktion kann er jeden Inhalt in 8K-Qualität wiedergeben.“

Das Modell mit 65 Zoll kostet knapp 4.500 Euro, das mit 75 Zoll liegt bei 6.650 Euro, und für das Exemplar mit 85 Zoll sind 15.000 Euro fällig. Zuvor kannst du dir natürlich einen Eindruck von den Geräten machen. Es ist ab sofort im Samsung Showcase auf der Frankfurt Zeil ausgestellt.






Samsung QLED 8K TV : 2018 Perfect Reality

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Samsung.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein