KlonBlog auf Tour: Mit Jaguar Land Rover im Schnee und Eis der Schweizer Alpen unterwegs

KlonBlog auf Tour - 16. Mrz. 2017 von Andreas // 1 Kommentar

KlonBlog auf Tour: Mit Jaguar Land Rover im Schnee und Eis der Schweizer Alpen unterwegs - Uberding LR Ice Driving Experience Facebook 12
Wieder einmal war ich für den KlonBlog auf Tour. Diesmal ging es in die schöne Schweiz, wohin mich das Team von Jaguar Land Rover eingeladen hat. Auf dem Programm stand ein Event der ganz besonderen Art: die Ice Driving Experience. Für die machte ich mich auf den Weg nach Gstaad, ein hübsches Dorf mitten in den Bergen. Schon die Anreise war nicht ohne: Zunächst flog ich von Berlin nach Zürich, dann weiter nach Genf, und von dort aus brachte mich ein Shuttle in gut zwei Stunden nach Gstaad.

Für mich als Stadtmensch sind diese hohen, schneebedeckten Berge immer wieder traumhaft anzusehen. Gstaad liegt gut 1.000 Meter über dem Meeresspiegel, im Ort selbst herrscht komplettes Autoverbot. Entsprechend ruhig ist die Atmosphäre dort – einfach perfekt, um ein paar entspannte Tage zu verbringen. Das hatte ich allerdings nicht vor, schließlich ging es bei dem Event um das ganze Gegenteil: Action und Fahrspaß.

So habe ich mir in der Schweiz ein Hotelzimmer vorgestellt. #traumhaft #schweiz #jaguar

Ein Beitrag geteilt von Andreas Dittberner (@klonblog) am


Bei perfektem Wetter und einer Sonne, die malerisch über den Gipfeln schien, ging es gleich nach der Ankunft in das traumhafte „Huus Hotel„. Während die Inneneinrichtung kaum detailverliebter hätte sein können, erwartete mich draußen ein fantastische Ausblick. Mit zur Gruppe gehörten auch einige Blogger (Mobilegeeks, Mr. Goodlife, Uberding) und Instagrammer, immer wieder spannend neue Leute kennenzulernen.

KlonBlog auf Tour: Mit Jaguar Land Rover im Schnee und Eis der Schweizer Alpen unterwegs - IMG 0338
Den ersten Abend in Gstaad verbrachten wir in gemütlicher Runde in einer kleinen Berghütte, wo wir bei leckerem Käsefondue die Gelegenheit hatten, uns kennenzulernen. Am nächsten Morgen ging es dann schon früh raus, weil die Piste wartete. Also beeilten wir uns beim Frühstück und trafen dann Rolf Maritz, den Chef-Instruktor beim Event. Der ist ein ehemaliger Rennfahrer und hat demzufolge Ahnung davon, wie man ein Auto auch unter extremen Bedingungen unter Kontrolle hält. Rolf gab uns erst einmal ein Briefing und eine Einführung in das, was uns gleich erwarten würde. Schließlich fährt man ja nicht alle Tage auf Schnee und Eis. Und auch wenn uns unser Instruktor gut vorbereitet hat: Aufgeregt waren wir alle über das, was uns wohl erwarten würde.

In der Theorie war also alles gut, nun kam es auf die Praxis an. Und für die hat Jaguar extra das Rollfeld eines Flugplatzes präparieren lassen. In mühevoller Arbeit wurde über Monate eine 30 Zentimeter dicke Eisschicht geschaffen, die das perfekte Setting für ausgelassene Drifts darstellte. Mit dem Shuttle wurden wir an den Ort des Geschehens gebracht und zügig in drei Gruppen eingeteilt – schließlich war die Zeit knapp, und wir sollten noch einiges erleben. Denn insgesamt erwarteten uns drei Parcours an diesem Tag.

Der erste war ein Parcours, bei dem es vor allem um das Handling des Fahrzeugs ging. Es waren immer zwei Autos gleichzeitig am Start, eins fuhr mit Assistenzsystemen und eins ohne. Die ganz einfache Frage war: Wer fährt schneller? Beide Fahrer gaben also Vollgas, genossen die Geschwindigkeit und vollführten die eine oder andere Drehung auf dem glatten Untergrund. Ich persönlich hab in den ersten Runden einfach nur zitternd am Steuer gesessen und war völlig überdreht und überwältigt von der Erfahrung. Bei welcher Gelegenheit tritt man schon mal auf vereister Fläche das Gaspedal durch?

Der zweite Kurs war ein Offroad-Parcours, den wir mit Modellen von Land Rover bewältigen sollten. Und selbst die teilweise enormen Steigungen brachten die SUVs nicht aus der Ruhe. Beim dritten Parcours ging es schließlich darum, Hindernissen schnell auszuweichen. Dazu mussten wir voll auf eine Reihe von Pylonen zu fahren und im letzten Moment an ihnen vorbei manövrieren. Dabei durften wir bloß nicht bremsen, weil das Auto sonst ausgebrochen wäre.

KlonBlog auf Tour: Mit Jaguar Land Rover im Schnee und Eis der Schweizer Alpen unterwegs - Uberding JG Ice Driving Experience Facebook 17Foto: UberdingBlog

Zum Schluss gab es dann noch eine Überraschung: Wir durften das komplette Gelände nutzen, um unser Können so richtig einzusetzen und einfach nur Spaß zu haben. Dafür durfte sich jeder das Auto aussuchen, das er am meisten mochte, und damit kreuz und quer übers Eis rasen. Zur Verfügung standen uns beim Event übrigens der F-Type und der F-Pace von Jaguar sowie der Range Rover Sport und der Evoque als Cabrio. Mit allen Autos hat mir das Fahren unheimlich Laune gemacht, aber weil ich ein riesiger Range Rover-Fan bin, saß ich am häufigsten in diesen Modellen.

Am spektakulärsten war bei den widrigen Bedingungen allerdings der F-Type. Mit seiner gewaltigen Kraft und dem satten Sound seines V8-Motors war es einfach nur eine Freude, den Jaguar in die eisigen Kurven zu lenken und meterweit zu driften. Die große Kunst war dabei, das Heck querzustellen und geschickt gegenzulenken. Beim Kurvenwinkel ist das Gaspedal ebenso hilfreich wie das Lenkrad.

KlonBlog auf Tour: Mit Jaguar Land Rover im Schnee und Eis der Schweizer Alpen unterwegs - Uberding JG Ice Driving Experience Facebook 09Foto: UberdingBlog (ein Beweisfoto!)

Das ganze Event war einfach nur ein Traum. Ich hatte noch nie so viel Spaß beim Autofahren, und es hat sich mehr als gelohnt, die Reise nach Gstaad anzutreten. Noch dazu habe ich einiges über das Fahren auf glattem Untergrund gelernt und durfte mich bei extremen Bedingungen davon überzeugen, wie eindrucksvoll die Assistenzsysteme von Jaguar und Land Rover funktionieren. Auch wenn es natürlich ohne sie mehr Spaß macht … Voller Adrenalin und noch immer ein wenig zitternd stieg ich nach der Verabschiedung ins Shuttle und trat selig die Heimreise an.

KlonBlog auf Tour: Mit Jaguar Land Rover im Schnee und Eis der Schweizer Alpen unterwegs - Uberding JG Ice Driving Experience Facebook 05
KlonBlog auf Tour: Mit Jaguar Land Rover im Schnee und Eis der Schweizer Alpen unterwegs - Uberding JG Ice Driving Experience Facebook 01
KlonBlog auf Tour: Mit Jaguar Land Rover im Schnee und Eis der Schweizer Alpen unterwegs - Uberding JG Ice Driving Experience Facebook 10
KlonBlog auf Tour: Mit Jaguar Land Rover im Schnee und Eis der Schweizer Alpen unterwegs - Uberding JG Ice Driving Experience Facebook 16
KlonBlog auf Tour: Mit Jaguar Land Rover im Schnee und Eis der Schweizer Alpen unterwegs - Uberding LR Ice Driving Experience Facebook 03
KlonBlog auf Tour: Mit Jaguar Land Rover im Schnee und Eis der Schweizer Alpen unterwegs - Uberding LR Ice Driving Experience Facebook 08
KlonBlog auf Tour: Mit Jaguar Land Rover im Schnee und Eis der Schweizer Alpen unterwegs - Uberding LR Ice Driving Experience Facebook 11
Fotos Copyright by UberdingBlog
Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Jaguar Land Rover. Vielen Dank an das komplette Team für die Einladung.


Kommentare [ Trackback | RSS 2.0 ]

Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Art

Illustre Feccia platziert böse "Werbung" von McDonald's in London - illustre feccia against mcdonalds in italy12
Traditionelle Tattoo-Kunst aus Polynesien – uralt und wunderschön - a polynesische tattoos klonblog 20
Adobe Stock zeigt, wie Storytelling und Cinemagraphs funktionieren - adobe stock comp03

Illustre Feccia platziert böse „Werbung“ von McDonald’s in London

Traditionelle Tattoo-Kunst aus Polynesien – uralt und wunderschön

Adobe Stock zeigt, wie Storytelling und Cinemagraphs funktionieren

Kategorie: Fotografie

Hinter den Kulissen der Postkartenidylle: Ein Fotograf gibt Einblick - gilmar silva photographies 27
Die Fotos von Brian Goldfarb erzählen Geschichten - brian goldfarb photography 3
Sal Moriarity lichtet die "Pretzel Girls" Alana Schoen und Bridget Avildsen ab - sal moriartys pretzel girls 10

Hinter den Kulissen der Postkartenidylle: Ein Fotograf gibt Einblick

Die Fotos von Brian Goldfarb erzählen Geschichten

Sal Moriarity lichtet die „Pretzel Girls“ Alana Schoen und Bridget Avildsen ab

Kategorie: Fun

In Japan kannst du in der virtuellen Realität "Mario Kart" fahren - mario kart vr
Buddy, der singende Beagle - klavier beagle
James Nathaniel macht die Köpfe seiner Freunde in Fotos größer - urlaubsbilder fun01

In Japan kannst du in der virtuellen Realität „Mario Kart“ fahren

Buddy, der singende Beagle

James Nathaniel macht die Köpfe seiner Freunde in Fotos größer