KlonBlog auf Tour: Video-Workshop bei AmbienteDirect.com in München

snygo_files-032-ambientedirect

Im letzten Monat war der KlonBlog wieder auf Tour. Dieses Mal sind wir einer Einladung von AmbienteDirect.com gefolgt und nach München gefahren. Dort gab es eine zweitägige Bloggerveranstaltung, bei der sich alles um Designmöbel drehte. Das ist natürlich genau unser Ding und deswegen haben wir uns besonders gefreut, dabei mitmachen zu können.

An einem Donnerstagmorgen ging es los, von Berlin nach München, wo sich das DesignHaus von AmbienteDirect.com befindet. AmbienteDirect.com kennt man als Onlineshop bereits seit 1998 und kann dort Design-Objekte von über 150 Markenherstellern für seine Wohnung erwerben. Mittlerweile sogar auch offline, wenn man das DesignHaus in München besucht. Es erstreckt sich über drei riesige Etagen mit insgesamt 4800 Quadratmetern. Dazu gehört auch eine Dachterrasse voller gemütlicher und einladender Outdoormöbel mit einem fantastischen Blick bis hin zu den Alpen.

Dort durften wir uns erstmal umgucken und durch das gesamte Sortiment stöbern. Viele Sachen, über die wir hier auch schonmal berichtet hatten, habe ich sofort wiedererkannt und konnte sie so gleich mal ausprobieren und testsitzen. Das ist schon ein Vorteil gegenüber dem reinen Onlineshopping. Als Shoppingberatung bekommt man dort übrigens ein iPad, mit dem man durch den Laden geht. Es zeigt einem nicht nur alle Informationen zu den Produkten, man kann mit ihm sogar die Lampen ein- und ausschalten. Das hat uns natürlich direkt besonders Spaß gemacht.

Anschließend haben wir die Werkstatt von Designer Stefan Diez besucht. Vielleicht erinnert ihr euch an sein neues Regalsystem New Order, über das wir hier schonmal berichtet hatten. Seine Werkstatt war wirklich sehr spannend. Wir konnten nicht nur einen Blick auf Projekte werfen, die noch in der Entstehung und noch völlig geheim sind, wir konnten auch einen Eindruck davon bekommen, wieviele Entwicklungsschritte überhaupt in einzelnen Produkten stecken. Das war wirklich sehr inspirierend.

Am nächsten Tag ging es dann zurück ins DesignHaus, wo uns ein Video-Workshop erwartete. Aus einer Reihe von Produkten konnten wir uns unser Lieblingsteil herauspicken, um es in einem kleinen Produktvideo zu präsentieren. Das klassische Wire Cubes Modulregal von Verner Panton entsprach am ehesten meinem persönlichen Geschmack, also habe ich mich spontan dafür entschieden, genau wie Anette vom Blog look! pimp your room, deswegen haben wir uns dann zusammen an das Projekt gemacht.

Im Video sollten die Eigenschaften des Produkts gezeigt werden, also wollten wir den Schwerpunkt auf die einzelnen Module legen, aus denen man flexibel seine Möbel so gestalten kann, wie es einem am besten gefällt. Als Hintergrund haben wir uns für das Treppenhaus entschieden, weil es am besten zum Industrial-Style der Drahtwürfel passte und weil man die Treppenstufen gut in eine kleine Story einbinden konnte. Und weil wir beide keine Video-Profis sind, haben wir es einfach mal mit einem Stop-Motion-Video versucht und eine ganze Reihe Fotos aufgenommen. Und das hier ist dabei herausgekommen:

Aber guckt euch auch die Videos der anderen Teilnehmer an:

Das Video von Maik von LangweileDich.net:

Das Video von Sebastian aka Der Typ von Nebenan:

Das Video von Kai von Stilsucht:
http://youtu.be/HTqw157byJo

Das Video von Antonia von Craftifair:

Das Video von Tanja aka Frau Hölle:

Das Video von Karina von oh what a room findet ihr auf ihrem Blog.

Das Video von Mikhail von Fyle:

Images Copyright by AmbienteDirect.com

Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung von AmbienteDirect.com

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein