KlonBlog testet: Gourmesso Kaffeekapseln

snygo_files001-gourmesso
Wenn man in die Vergangenheit guckt, war Kaffee von jeher ein Luxusgut, welches bei entsprechender Qualität hochpreisig sein muss. Aber gilt das auch für Kaffeekapseln?

Nespresso ist in diesem Bereich der Marktführer und mit minimum 35 Cent je Kapsel, auch nicht grad billig im Vergleich zu anderen Anbietern, die teilweise die Hälfte kosten. Übrigens passen alle Kapseln in die Maschinen von Nespresso. Ihr braucht euch also kein neues Gerät kaufen um günstige Kapseln zu nutzen.

Im Mai 2014 wurde im WDR ein Produkttest ausgestrahlt, der einige Kapselprodukte miteinander vergleicht und Sieger war nicht das Original, sondern die Gourmesso Kapseln, die vier von fünf Testern als bestes Produkt bewerteten.

Tja, was soll ich als Kaffeejunkie da sagen?!

Ich kann mich dem Urteil der Tester nur anschließen, wobei ich ein besonders schwieriger Kandidat bin. Ich trinke sehr gerne guten Kaffee aber entkoffeiniert muss er sein und da wurde ich bisher auf dem Kapselmarkt meist nicht 100prozentig überzeugt. Bis jetzt! Das Berliner Unternehmen Gourmesso bietet auch im koffeinfreien Bereich volles Kaffeearoma, wie ich finde. Gut fand ich, dass der Stärkegrad für mich passte. Oft ist entkoffeinierter Kaffee geschmacklich gleichgesetzt mit dünnem Zweitaufguss und da muss ich Gourmesso wirklich mal auf die Schulter klopfen – Sehr guter Geschmack und kräftig, ohne Sauer oder Bitter zu sein!

Die anderen 21 verschiedene Sorten wurden nur stichprobenartig getestet und von unserer Bürogemeinschaft durchgehend als „lecker“ empfunden. Neben zehn verschiedenen Espresso und drei Lungo Varianten, sind sechs unterschiedliche Geschmacksrichtungen wählbar. Auch einen Bio Fairtrade Kaffee umfasst die Angebotspalette. Die Intensitäten orientieren sich am Original von Nespresso und reichen von Stufe drei bis zehn.


Wo wir grad beim Thema Bio und Fairtrade sind. Gut fand ich bei den uns vorliegenden Testprodukten, dass die Kapseln paarweise verpackt waren. Meistens genießt man ja das Heißgetränk nicht alleine und im Büro gehen die Kapseln eh weg wie geschnitten Brot. Zwei Kapseln pro Frischhalteverpackung bedeutet deutlich weniger Müll und genau das ist ein Thema, was zukünftig noch weiterentwickelt werden sollte, wie ich finde. Zwei mögliche Alternativen werden im WDR Test mit der kompostierbaren Kapsel und der Refill-Variante vorgestellt aber die Tester im Clip kommen da noch zu keinem überzeugenden Ergebnis.

Sicherlich werden in diesem heiß umkämpften Markt der Kaffeekapseln bald umweltschonendere Alternativen angeboten und dann wird wieder getestet.

Bis dahin, zurücklehnen und erstmal einen Kaffee geniessen :)

Probierbox von Gourmesso

Copyright Nero Commerce UG

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein