KlonBlog on Tour: Die Subway Streetfood Experience


Vielleicht hast du ja an unserem Gewinnspiel teilgenommen, bei dem wir vor einigen Tagen Tickets für die Subway Streetfood Experience hier in Berlin verlost haben. Drei von euch (inklusive jeweils einer Begleitperson) haben einen Platz auf der Gästeliste gewonnen und durften dem exklusiven Event beiwohnen. Das fand am vergangenen Samstag statt – und selbstverständlich habe ich es mir auch nicht entgehen lassen.


Vor einem Jahr hat Subway schon einmal so eine Veranstaltung in Hamburg abgehalten, und weil die wirklich ein Erlebnis war, mussten mich die Organisatoren nicht zweimal fragen, ob ich auch in diesem Jahr mit dabei sein möchte. Zumal das Event diesmal in Berlin stattfand, nur wenige Minuten von meiner Wohnung – im FluxBau direkt an der Spree, gegenüber der Mercedes-Benz Arena, mit Blick auf die Oberbaumbrücke. Ich liebe die Ecke, und auch die Location ist wunderbar! Als ich mich dann am Samstag am frühen Nachmittag auf den Weg dahin gemacht habe, hat sogar das Wetter mitgespielt und strahlenden Sonnenschein beschert.


Wie bei einem solchen Event üblich, nahmen wieder einmal ein paar Blogger teil, die ich schon von anderen Veranstaltungen kenne und bei denen ich mich jedes Mal über ein Wiedersehen freue. Diesmal waren es unter anderem Maik von Langweiledich.net, Mareike von Berlin Ick liebe dir und Martin von Wihel. Wenn es neben dem Austausch mit diesen netten Leuten auch noch was Leckeres zu essen gibt, dann kann es nur ein guter Tag werden.


Los ging es zunächst mit einer kurzen Anleitung, bei der uns das Team vorgestellt und erzählt wurde, was uns eigentlich erwarten würde. Danach durften wir in die Sandwich-Manufaktur und unsere eigenen Sandwiches herstellen. Im vergangenen Jahr hat Subway ja bereits den Pulled Pork Sub vorgestellt, und auch diesmal stand das Pulled Pork wieder im Mittelpunkt unserer Kreationen. Noch viel mehr bin ich derzeit allerdings Pastrami zugetan, und da Subway den New Yorker Klassiker Pastrami Melt für kurze Zeit auch bei uns auf die Karte bringt, waren die dünnen Scheibe Fleisch meine erste Wahl bei den Zutaten meines Sandwichs.

Von der Küche ging es dann gleich weiter zur Steet Art School, wo wir T-Shirts mit eigenhändig hergestellten Stencils mit unserem eigenen Schriftzug versehen konnten. Unsere Namen wurden auf Papier gedruckt und laminiert, danach durften wir uns mit dem Cuttermesser an die Arbeit machen und eine Schablone daraus schneiden. Das hat richtig Spaß gemacht und mir vor allem auch gezeigt, wie wenig man als Erwachsener eigentlich noch bastelt. Dafür konnte sich mein T-Shirt am Ende aber absolut sehen lassen.


An der dritten Station waren dann wieder unsere Küchen-Skills gefragt, denn da ging es darum, eine eigene Sandwich-Sauce zu kreieren. Wir wurden in drei Gruppen aufgeteilt, und jede Gruppe durfte zwei Saucen zusammenmischen – eine BBQ- und eine Senf-Sauce. Dafür hat Subway zwar nicht seine Rezeptschatulle aufgemacht, aber unsere Kreationen waren auch richtig lecker. Meine Gläschen ziehen derzeit noch ein wenig im Kühlschrank, und wenn der nächste Grillabend ansteht, stehen sie definitiv mit auf dem Tisch.


Am Abend kamen dann auch die Gästelisten-Gewinner mit dazu, denn dann stand der Hip-Hop- und Soul-Künstler BRKN auf der Bühne und ließ den Tag mit einem Konzert im kleinen Rahmen ausklingen. Als wir dann fast rausgeschoben werden mussten, war bereits der halbe Laden ausgeräumt – wenn das kein Zeichen für einen gemütlichen Abend ist…

Vielen Dank auf jeden Fall an Subway für die Einladung und den erlebnisreichen Nachmittag und Abend!

Hier bekommt ihr noch ein paar Bilder von diesem Nachmittag.















Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein