Knapp 350.000 LEGO-Bausteine und 750 Stunden später: Modell eines Ferrari SF16-H in Originalgröße ist fertig


Die Cubingmodelle in der Automobilindustrie dienen der Veranschaulichung eines neuen Designs und werden meist in Form gegossen. Die wichtigsten Materialien für diesen Prozess sind Kunststoffe und Epoxidharze – kleine Schönheitsfehler lassen sich dann mit der Feile ausbessern. Dass man Modelle jedoch auch ganz anders herstellen kann, beweist LEGO.

Bereits in der Vergangenheit hat der dänische Bauklötze-Hersteller lebensgroße Automobilmodelle mit LEGO-Bausteinen realisiert. Aber nicht irgendwelche Autos, nein, Sport- und Rennwagen natürlich! So zum Beispiel einen McLaren 720S aus insgesamt 280.000 LEGO-Bausteinen. Jetzt setzen die Dänen mit dem Ferrari SF16-H noch einen drauf. Für den Flitzer der Scuderia Ferrari sind 349.911 LEGO-Steine in 750 Stunden zu einem Ferrari-Rennwagen in Originalgröße herangewachsen. Schade, dass es diesen Bausatz nicht zu kaufen geben wird. Allein der Transport würde sich schon schwierig gestalten: 567 Kilogramm wiegt das Bauklötze-Modell.

Scuderia Ferrari SF70H – LEGO Speed Champions – Life sized Build Timelapse

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein