KODA, das mobile Fertighaus für moderne Nomaden


Der Traum vom Eigenheim – viele haben ihn, nur wenige verwirklichen ihn. Das Budget spielt hier die Hauptrolle, doch direkt daran schließen sich Überlegungen wie, was, wenn ich den Beruf wechsle, an. Heutzutage fällt uns schwer, an einem Ort sesshaft zu werden, müssen wir doch ach so flexibel bleiben! Doch tatsächlich lässt sich das moderne Nomadenleben mit einem kleinen Eigenheim kombinieren, wenn nicht wir, sondern das Haus flexibel genug ist.

KODA, das bewegliche Haus, kann mit einem Schwerlaster geliefert und mit einem Kran ohne Fundament und sonstige Baumaßnahmen an Ort und Stelle aufgebaut werden. Alles, was man für das mobile Fertighaus braucht, sind 30 Quadratmeter Freifläche und rund 100.000 Dollar. Schon kommt KODA schlüsselfertig mitsamt Küche, Bad (inklusive Dusche), Terrasse und Solarpaneelen zu Dir. Die doppelte Raumhöhe des vielseitigen Wohnwürfels bietet Raum für eine imposante Glasfront und einen Mezzanin als Schlafgemach. Solltest Du wider Erwarten den Job wechseln, lädst Du KODA wieder auf den Laster …





Copyright by Tõnu Tunnel / Kodasema, (via

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein