Kommentar zum Kaufangebot von MS für Yahoo!

Archiv - 1. Feb. 2008 von Andreas // Kommentare

Der Softwarehersteller Microsoft hat heute bekannt gegeben, den angeschlagenen Internetkonzern Yahoo! für 44.6 Mrd. Dollar zu übernehmen! Dies wäre wohl die grösste Übernahme eines Webgiganten jemals und würde den Online-Markt in vieler Hinsicht womöglich verändern. Denn mit dem Kauf von Yahoo! würde sich Microsoft nicht nur den zweitgrößten Suchmaschinenbetreiber unter den Nagel reissen, sondern sich auch deren Know How und weitere Dienste sichern um so den Riesen Google weiter angreifen zu können.

Weitere Gesichtspunkte:

Yahoos Geschichte ist die eines einzigartigen Internet-Niedergangs. Früher war Yahoo die Startseite des Internets – jeder mochte die handverlesenen Web-Tipps. Was Yahoo heute sein soll, weiß niemand so genau. Das ist das Problem. SpiegelOnline

Yahoo! gehörte zu einer der ersten Suchmaschinen, welche weltweit erfolgreich war und das schon vor Google. Damit ist das Unternehmen seit den Anfängen des Internets einer der beliebtesten Seiten im Netz und hat einen grossen Teil zur Popularität des Internets beigetragen. Doch schon länger hinkt man der Konkurrenz, vor allem Google deutlich hinterher, und auch die Dienste von Microsoft drohten jene von Yahoo! zu überholen. Es scheint, als ob man bei Yahoo! einige Trends verpasst oder nicht konsequent genutzt hat, um sich weiter in diesen Bereichen zu profilieren. Microsoft hat die Gunst der Stunde nun genutzt um Yahoo! ein Angebot zu unterbreiten. Vieles spricht dafür, dass Yahoo! dieses annehmen wird, da es sonst kaum eine Zukunft haben wird und auch um weitere Stellenstreichungen zu verhindern.
Auf Microsoft wird nach einer möglichen Fusion aber eine menge Arbeit zu kommen. Es müssen Entscheidungen getroffen werden, wie z.B. ob die beiden Suchmaschinen nicht zu einer grossen zusammengefasst werden oder ob man einzelne, nun doppelte Unternehmensteile nicht zusammenlegt und dadurch Arbeitsplätze bedroht.
Mit Yahoo! würde Microsoft nicht nur eine Suchmaschine kaufen, sondern auch einige WebDienste übernehmen. Der bekannteste ist wohl das Fotoportal Flickr. Dies könnte MS möglicherweise nutzen und eine Kooperation mit Facebook, an welchem es sich Anteile gesichert hat [Details »], zu starten. Mit Flickr würde MS das grösste und bekannteste Fotoportal weltweit übernehmen, welches aber z.B. die LiveSpaces von Microsoft fast überflüssig machen.
So überschneiden sich nicht nur die WebAngebote der beiden Unternehmen in vielen Bereichen. Microsoft muss daher weitreichende Entscheidungen treffen, und es wird sich zeigen ob man da das richtige Näschen beweist. Ein weiteres Beispiel dafür ist, wie man die beiden erfolgreichen Messenger behandelt, welche aber schon miteinander kompatibel sind.
Mit Yahoo! würde Microsoft auch einen grossen Teil der WebAnzeigen übernehmen und so in einem weiteren Bereich den Branchenprimus Google angreifen können.
Zusammen mit Yahoo! hätte MS gut ein Drittel aller Suchanfragen weltweit sicher und dieser Wert könnte sich nach den erfreulichen Zahlen für die Live-Suche noch weiter erhöhen.

Microsoft würde immer noch einen Giganten im Internet übernehmen und somit die Konkurrenz, vor allem Google, schocken. Es liegt jetzt aber nur an dem Unternehmen aus Redmond die richtigen Entscheidungen bezüglich der neuen Dienste und Möglichkeiten, welche Yahoo! mitbringt, zu treffen um ein spannendes und vielleicht bald ausgeglichenes Duell mit Google zu ermöglichen.
Es wird sicher spannend werden!

Weitere interessante Artikel zu dem Thema

SpiegelOnline – Bill Gates‘ grösste Internet-Niederlagen »
WeltOnline – Microsofts letzter Trumpf im Kampf gegen Google »
FAZ.net – Microsoft will Yahoo kaufen – Die Verzweiflungstat »
SpiegelOnline – Yahoo-Niedergang – Verschmäht, verwildert-verloren »


Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Design

Bryan Thompson und Airstream präsentieren einen stylischen Wohnanhänger – innovativ aus Glasfaser - nest by airstream a modern fiberglass travel trailer 07
Der beliebteste Plattenspieler von Crosley im neuen Look - plattenspieler crosley 1 1
Das Messer aus Frischhaltefolie - folie messer do it yourself küchenmesser 00

Bryan Thompson und Airstream präsentieren einen stylischen Wohnanhänger – innovativ aus Glasfaser

Der beliebteste Plattenspieler von Crosley im neuen Look

Das Messer aus Frischhaltefolie

Kategorie: Gadgets

Smarte Lichtmalerei mit nanoleaf-LED-Paneelen - nano leaf light pannel home 01
Der Lego-Aufräum-Roboter - lego sweeping robovac made of lego bricks is the best 02
bytewerk baut ein riesiges Tetris-Feld aus Flipdot-Anzeigetafeln - A Mechanical Flipdot Tetris Machine 01

Smarte Lichtmalerei mit nanoleaf-LED-Paneelen

Der Lego-Aufräum-Roboter

bytewerk baut ein riesiges Tetris-Feld aus Flipdot-Anzeigetafeln

Kategorie: Fun

Nahezu lebendiges Aquarium aus LEGO - lego clockwork aquarium 00
Mark Zuckerberg ist Data von Star Trek - display
Popeye als realistische Actionfigur für Sammler – inklusive Spinat - realistic popeye the sailor action figure 03

Nahezu lebendiges Aquarium aus LEGO

Mark Zuckerberg ist Data von Star Trek

Popeye als realistische Actionfigur für Sammler – inklusive Spinat