Konrad Wójcik konzipiert das Baumhaus der Zukunft

snygo-single-pole-home3
Immer mehr Menschen ziehen in die Stadt, was zwangsläufig dazu führt, dass dort der Wohnraum knapp wird. Es wird also Zeit, neue Wohnkonzepte zu entwickeln. Der dänische Architekt Konrad Wójcik hat eine ebenso ansehnliche wie praktische Möglichkeit gefunden, wie wir alle demnächst in den Wald ziehen können, ohne dort auf Komfort verzichten zu müssen. Unter dem Namen „Primeval Symbiosis“ hat er ein besonderes Baumhaus konzipiert.

Schon optisch erinnert die Behausung an einen Baum, steht sie doch auf einer einzelnen Säule und zieht sich pyramidenförmig nach oben. Das Dach ist mit Solarplatten gedeckt, die das
das Haus mit Strom versorgen. Auf den drei Etagen des Gebäudes kann eine Familie mit bis zu vier Personen leben. Ganz unten gibt es einen Lagerraum, darüber die Küche, das Wohn- und das Badezimmer, und in der Spitze der Konstruktion schlafen und arbeiten die Bewohner.





1 Kommentar

  1. Naja – super Fotomontagen!
    • Solarzellen im dichten Tannenwald oder nach Norden ausgerichtet, wie soll das denn gehen.
    • Und wo sind solche Berge in Dänemark?
    • Fliegt man dann zu seinem Haus oder wo sind Straßen und Erschließung (dh Kanalisation etc)?

    Das kann man doch niur als beknackte Designstudie und keine ernstzunehmende Lösung für die Wohnungprobleme einer Großstadt verkaufen.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein