Konzeptfahrzeug: So könnte ein moderner VW Käfer aussehen

Der neue VW Käfer gleicht keinesfalls dem Original. Böse Zungen würden behaupten, Volkswagen habe das Erfolgsmodell mit diversen Updates ruiniert. Der ehemalige Rennfahrer Claus Memminger hegt eine besondere Vorliebe für das Käfer-Original und steckt seine Energie mittlerweile in die Restauration und das Tuning des Oldtimers. Die Geschichte nahm ihren Anfang, als er 1998 gemeinsam mit einem Freund einen alten Volkswagen aufmotzte.

Kürzlich präsentierte der Käfer-Fan seine Version eines modernen VW Käfers: den Memminger Roadster 2.7. Beim zeitgemäßen Cabriolet wurde die unverkennbar runde Linienführung durchgezogen, um das Wesen des alten Käfers zu erhalten. Unter der Motorhaube ist dieses Konzeptfahrzeug jedoch moderner denn je. Mit 210 Pferdestärken, einer verstärkten Radaufhängung, kräftigen Porschebremsen und einem Ultraleicht-Body aus Aluminium bringt dieser Käfer gerade mal 800 Kilogramm auf die Waage, verspricht jedoch vollen Fahrspaß.






(via) Copyright Memminger Feine-Cabrios & Stahlbau GmbH I Volkswagen Group

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein