Kostüme, die aus dem Rahmen fallen: Studenten verkleiden sich als Gemälde

Endlich Schluss mit „Süßes, sonst gibt’s Saures“! Na ja, nicht ganz. Ein Halloween-Highlight kriegen wir noch unter. Unter Anleitung von Body Paint Artist Amazing Jiro haben sich sechs seiner Studenten bei der jährlichen Halloween-Parade in Kawasaki als Gemälde hervorgetan.

Insgesamt marschierten etwa 2.000 Menschen vor 120.000 Zuschauern durch die japanische Industriestadt, um Kostümkreationen von skurril bis schaurig zur Schau zu stellen. Doch keiner konnte den sechs Kunstwerken die Show stehlen, die nachher auch den mit 500.000 Yen (ca. 3.900 Euro) dotierten Pumpkin Award für bestes Kostüm einheimsten.

Und hier sind Jan Vermeers „Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge“, „Die weinende Frau“ von Pablo Picasso, ein Selbstbildnis von Vincent van Gogh, Edvard Munchs „Der Schrei“, Leonardo da Vincis „Mona Lisa“ und ein schlecht restaurierter „Ecce Homo“ von Elías García Martínez.




Ces japonais se sont déguisés en tableaux célèbres pour la parade d’Halloween

(via) Copyright Amazing Jiro

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein