kraftwerk – Smartphone mit Feuerzeuggas laden

snygo_files001-kraftwerk-a
Jeder kennt es: Gerade, wenn man sein Handy am dringendsten braucht, geht der Akku zur Neige. Praktisch sind sogenannte Akku-Packs, an die man das Gerät unterwegs zum Aufladen anschließen kann. Was aber, wenn das Akku-Pack auch keinen Saft mehr hat?

Auf Kickstarter läuft gerade ein interessantes Projekt: „kraftwerk“ nennt sich diese mobile Ladestation und bezieht seine Energie aus Brennstoffzellen, die mit Feuerzeuggas betrieben werden – und das bekommt man in jedem Supermarkt. Drei Sekunden soll das Aufladen des Packs mit einer Dose Gas dauern und dann für elf Smartphone-Ladungen ausreichen. Diese Idee hat bei Kickstarter voll eingeschlagen: Lange vor Ablauf der Zeit wurde die Finanzierungssumme erreicht, über eine halbe Million US-Dollar sind bereits zusammengekommen.





Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein