Kratzt euch frei – „Scratch Island“ animiert Paris Schüler zu Kreativität

snygo_files009-scratch-island
Auf allen möglichen Flächen im urbanen Raum finden sich Sätze, Namen, Herzchen, die mit einem Schlüssel oder Stift in die Oberfläche gekratzt wurden. Doch selten zeigen die Macher künstlerisches Talent in ihren Verewigungen. Bei dem Projekt „Island Scratch“ sieht das schon ganz anders aus. Initiiert wurde es von den französischen Kreativen Marion Pinaffo und Bonnefrite, die eine Reihe von Bankmodulen kunterbunt und musterreich gestalteten, um sie anschließend mit einer speziellen schwarzen Farbe ähnlich der Schicht auf Rubbellosen zu bestreichen.

Anschließend ließen sie eine Horde Pariser Schüler darauf los. Die ritzten fröhlich Namen, Symbole und Figuren ein oder legten gleich ganze Flächen frei, um die farbenfrohe Bemalung darunter zu entdecken. Interaktiv können die Teenager mit der „Island Scratch“ umgehen; sitzen, kratzen, liegen, staunen, verschieben, kombinieren – alles zur gleichen Zeit. Nach getaner Arbeit dann wurden die einzelnen Elemente wieder in schwarzes Kleid gehüllt, um in der nächsten Schule auf eine kreative Schülergruppe zu treffen.












all images courtesy of marion pinaffo and bonnefrite (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein