Kreativer Testflug: Da liegt ein Flugzeug auf der Landkarte der USA


Was Boeing am 3. August aufgeführt hat, sieht auf den ersten Blick nach einer unsinnigen, wenn auch kreativen Luftnummer aus. Schnell wurde daher Kritik laut, wie viel Kerosin für den Spaß wohl draufgegangen sei.

Auf flightaware konnte man live zusehen, wie ein 787-8 Dreamliner seine eigenen Umrisse entlang der Flugroute auf die Landkarte zeichnete und dabei 22 Bundesstaaten der USA überflog. Für flightradar24 war es sicher einer der aktivsten Tage. Hintergrund des 18-stündigen Kunstflugs ist Boeings Anliegen, mehr Langstreckenflüge auf direktem Wege absolvieren zu können. Für solche Nonstop-Flüge braucht man kräftige Motoren und die müssen eben getestet werden. Warum soll das nicht auch in kreativer Manier vonstatten gehen?

 

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein