Künstler baut aus Schrott bunte Häuschen für Obdachlose

snygo_files-001-homelesshomes

Sind das nicht niedliche kleine Häuschen? Sie sind Teil des Homeless Homes Project von Künstler Gregory Kloehn aus Oakland in Kalifornien. Er kam auf die Idee, aus altem Schrott, den er überall einsammelt, kleine Häuser für Obdachlose zu bauen. Neben der ganz offensichtlich löblichen Idee, bewundere ich am meisten seine Kreativität, die man jedem Häuschen sofort ansieht. Die Formen, die Farben und die vielen unerwarteten Details. Eine Kühlschranktür als Haustür oder Waschmachinentürfenster oder Regale an den Wänden innen. Und natürlich sind alle Häuschen fahrbar und regendicht. Bei Facebook sieht man, dass es immer mehr freiwillige Helfer gibt, die gerne mitwerkeln. Also falls ihr in der Gegend seid..

Images Copyright by Brian J Reynolds

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein