Kunst in jeder Ecke: Kreative Stadtbewohner renovieren Hotel

snygo_files002-lark-hub-hotel
Dieses Hotel ist nicht nur architektonisch besonders, auch die Geschichte hinter der Entstehung ist spannend: Bereits in den sechziger Jahre wurde die Unterkunft für Besucher der 40.000-Seelen-Stadt Bozeman im US-Bundesstaat Montana gebaut. Bevor sie das mittlerweile in die Jahre gekommene Hotel verfallen ließen, schlossen sich 200 Einheimische zusammen und begannen einen Neustart unter dem Motto „reimagine, recycle, renovate“. Herausgekommen ist mit „The Lark“ ein wahres Prachtstück, das den Künslergeist der Stadt widerspiegelt.

Fährt man auf das Gelände, wirkt es auf den ersten Blick wie ein Motel: Die Zimmer haben alle Außenzugang, eine typische Hotelhalle findet man deswegen nicht. Dafür ist die Lobby umso gemütlicher und bietet stylische Ecken zum Ankommen und Abhängen. Der Mix aus Vintage und modernen Möbeln in Kombination mit den vielen schönen Details zeugt vom Stilgefühl der Inneneinrichter. Auch was die Zimmer angeht, ließen sich die Betreiber nicht lumpen: In Zusammenarbeit mit zehn Künstlern aus der Region entstanden 38 ganz individuelle Räume. Scheint eine wirklich gute Basis zu sein, um das Abenteuer Montana anzugehen.




























Copyright by The Lark

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein