Kunst ist, was Du draus machst…

klonblog-004-Manon Wethly

Es hat etwas von Tontaubenschießen, wenn Manon Wethly ihre mit Flüssigkeiten gefüllten Becher und Gläser durch die Luft wirft, um sie zu fotografieren. Nur mit dem Unterschied, dass hier definitiv alle Gefäße kaputt gehen werden und es nicht so nach Schießpulver stinkt. Die junge Belgierin hat Architektur, Grafik Design und Fotografie studiert und ist heute mit ihrem eigenen Design-Studio recht erfolgreich. Das Prinzip ihrer Bilder ist klar: Schnelle Verschlusszeiten und „Dauerfeuer“. Dank ihr können wir nun sehen, wie sich Milch fühlen muss, wenn sie durch die Luft geschleudert wird. Oder in böser Vorahnung auf das Klirren warten. Ich weiß nicht was ihr davon haltet, aber mich sprechen sie nicht an. Sie sind halt zu gewöhnlich, nichts Neues und irgendwie auch schon „tausend mal“ gesehen. Ich finds schade, denn auf ihrer Website finden sich schönere Bilder. Seid ihr anderer Meinung? Oder tretet ihr heute auch noch in den Tassen-Schutz-Verein ein?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(via)

Copyright by Manon Wethly

2 Kommentare

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein